LEVNÖ News Oktober 19 + Seminare

LEVNÖ News Oktober 2019 + Seminare

 

Sehr geehrte Obfrau,
sehr geehrter Obmann, liebe Eltern!

 

Wir freuen uns Ihnen aktuell folgende Seminartermine anbieten zu können:

Fritz Bittmann (langjähriges Vorstandsmitglied im NÖ Landesverband der Elternvereine) informiert an zu den Grundlagen und rechtlichem Rahmen von Vereinsrecht, Schuldemokratie und Schulgemeinschaft.


 

Teil I – Elternverein und Vereinsrecht

Praxiswissen für Eltern, die in Elternvereinen ehrenamtlich tätig sind

Inhalt:

  • Was ist ein Verein, Statuten, Vereinszweck …?
  • Was sind die Aufgaben der vertretungsbefugten Personen?
  • Was passiert in einem Vereinsjahr? Arbeit im Elternteam, Jahreshauptversammlung
  • Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen …

NMS Pitten 29.10.2019, 18:00-20:00 Uhr
Elternvertretung leicht gemacht Teil I: Vereinsrecht für Elternvereine
NMS 
Pitten, 2823 Pitten, Auf der Schmelz 62,

NMS Wieselburg 7.11.2019, 18:00-20:00 Uhr
Elternvertretung leicht gemacht Teil I: Vereinsrecht für Elternvereine
NMS Wieselburg, 3250 Wieselburg, Karl-Hager-Platz 2,


 Teil II (Schulrecht) – Elternvertretung im Klassenforum, Schulforum und Schulgemeinschaftsausschuss (SchUG § 63 a)

z:B.: mit Entscheiden bei Hausordnung, Schulveranstaltungen, schulautonomen Tagen, Schulbücher … ; mit Beraten z.B. bei Baumaßnahmen …)

NMS Pitten 5.11.2019
Elternvertretung leicht gemacht Teil II - Klassenforum - Schulforum
NMS 
Pitten, 2823 Pitten, Auf der Schmelz 62,

NMS Wieselburg 12.11.2019
Elternvertretung leicht gemacht Teil II - Klassenforum – Schulforum
NMS Wieselburg, 3250 Wieselburg, Karl-Hager-Platz 2,


 

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um verbindliche Anmeldung bis 3 Werktage vor der Veranstaltung im LEVNÖ Sekretariat:
Tel. 02742/ 280-5501
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei entsprechender Nachfrage organisieren wir Seminare auch gerne in Ihrer Region / Schule.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 02742 280 5501

Für das gesamte Team im LEVNÖ Vorstand grüßen herzlich Ihre

DI Stefan Szirucsek
LEVNÖ Vorsitzende
Bereichssprecher Pflichtschulen

 

 

Mag. Paul Haschka
LEVNÖ Stv. Vorsitzender
Bereichssprecher mittlere und höhere Schulen

Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr
LEVNÖ Stv. Vorsitzende

 

Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck, LEVNÖ Sekretariat


Hier ausgewählte Informationen und Angebote, die unser Büro erreichen


 
Unabhängige Ombudsstelle für Schulen (Eltern und SchülerInnen)

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) hat eine unabhängige Ombudsstelle für Schulen gemäß Bildungsdirektionen-Einrichtungsgesetz §5 Abs.7 eingerichtet.

Die zentrale Aufgabe dieser Ombudsstelle ist eine effektive Beschwerdestelle, bei der alle Bürgerinnen und Bürger -  vermutlich vornehmlich Schülerinnen, Schüler bzw. ihre Eltern oder Erziehungsberechtigten -  qualitätsvolle Beratung und wirkungsvolle Unterstützung für ihre Anliegen erhalten, wenn sie sich von behaupteten Missständen an Schulen oder in der Schulverwaltung betroffen fühlen.

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben verarbeitet die Ombudsstelle für Schulen personenbezogene Daten auf der Grundlage einschlägiger gesetzlicher Bestimmungen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung. Alle Anliegen werden streng vertraulich behandelt, die jeweilige Vorgangsweise wird mit den Betroffenen eng abgestimmt.

Der Tätigkeitsbereich der Ombudsstelle erstreckt sich von der Schnittstelle zwischen Kindergarten und Schule bis zum Ende der Sekundarstufe II. Neben Beratung, Information und Hilfestellung werden ein umfassendes Monitoring sowie eine Dokumentation und Analyse der Einzelfälle etabliert. Die Ergebnisse werden regelmäßig im Schulwesen kommuniziert und in die Qualitätssicherung einfließen. Damit verbunden ist auch ein Monitoring und Controlling des Beschwerdemanagements der Bildungsdirektionen mit dem Ziel der Sicherstellung der Effektivität. Ein entsprechender Bericht ergeht jährlich an die Ressortleitung.

In den Bildungsdirektionen sowie in einzelnen Bildungsregionen, die weiter von der jeweiligen Bildungsdirektion entfernt angesiedelt sind, werden zwei Sprechtage pro Schuljahr abgehalten. Mit den Strukturen der Schulpartner sollen regelmäßige Kontakttreffen auf Regional-, Landes- und Bundesebene stattfinden.

Die Ombudsstelle für Schulen arbeitet in guter Abstimmung mit den weiteren Ombudsstellen sowie dem Bürgerservice des BMBWF und ähnlichen Einrichtungen der Bildungsdirektionen, der Volksanwaltschaft, Behindertenanwaltschaft, Schulpsychologie- Bildungsberatung, den Kinder- und Jugendanwälten, Gleichstellungsbeauftragten, Antidiskriminierungsstellen, usw.

Die Ombudsstelle für Schulen steht für persönliche Gespräche zur Verfügung und ist telefonisch, postalisch oder elektronisch erreichbar:

Adresse:   1010 Wien, Rosengasse 2 – 6, 1. Stock, Sekretariat: Zimmer 104
Hotline:    0800-311305 (Mo – Fr 9:00 – 16:00 Uhr)
Mail:         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet:   www.ombudsstelle-schule.at (Informationen, Kontaktformular)

Team

  • Schulombudsmann:                    Kurt NEKULA, M.A. (01/ 531 20 – 4421)
  • Ombudsmann Stv. und
  • Öffentlichkeitsarbeit:                   Mag. Julia WICHART (01/531 20 – 4791)
  • Rechtsfragen:                            Dr. Monika GÖTSCH (01/53120 – 5550)
  • Dipl. Lebens- und Sozial-
    beraterin, Supervisorin,
    Schulinformationsberatung:        Sabine GSCHWANDTNER (01/53120 – 2590)
  • Sekretariat:                               Furkan ARSLAN (01/ 53120 – 4718)


6 Bildungsregionen für Niederösterreich

Die Umwandlung vom Landesschulrat zur Bildungsdirektion hat nicht nur verwaltungsintern viele Veränderungen gebracht, sondern auch in der gesamten Bildungslandschaft. So wurde dadurch die Bildung viel stärker regionalisiert, als dies bisher der Fall war. In den sechs Bildungsregionen (bisher fünf) werden in Niederösterreich sechs Plattformen als Drehscheiben für die gesamte Bildung einer Region entstehen. Dass es nunmehr eine sechste Bildungsregion gibt, war vor allem deshalb so wichtig, weil die - ehemalige Bildungsregion 5 - mit Abstand die größte, das heißt jene mit den meisten Schulen und Schülerzahlen war. Die Bildungsregion 6 ist derzeit noch in der Bildungsregion 5, also in Baden untergebracht, wird aber mit Anfang November in der Stadt Wiener Neustadt ihre Pforten öffnen.

Zu den Aufgaben der Bildungsregionen zählt vor allem das Zusammenführen und Vernetzen, sowie das Einbinden aller Stakeholder. Die Bildungslandschaft soll mit allen Betroffenen und an Bildung Interessierten gemeinsam gestaltet und gemeinsam mit der Bildungsregion gesteuert werden. Es ist dies eine sehr wichtige und zentrale Etappe des Veränderungsprozesses, weil damit das Gemeinsame in den Mittelpunkt gerückt und die Zusammenarbeit gestärkt wird. Für den Bürger bedeutet die Regionalisierung der Bildung aber auch direkte Wege und unbürokratische Serviceleistungen bei Fragen und Problemen. Die Bildungsregionen und deren Teams haben daher Schlüsselfunktionen im Bildungsbereich.

Bildungsdirektion für Niederösterreich
Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten
Tel.  +43 (0)2742 / 280 -0
Fax: +43 (0)2742 / 280 - 1111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.bildung-noe.gv.at

 

  • Bildungsregion 1,
    Außenstelle Zwettl
    zuständig für die Bezirke: Gmünd, Horn, KremsLand, KremsStadt, Waidhofen/Thaya, Zwettl
    Leiter SQM RR Alfred Grünstäudl

    Klosterstraße 11
    3910 Zwettl
    Tel: +43 2742 - 280 - 9172
    Fax: +43 2742 - 280 - 9199
    mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    web: www.bildung-noe.gv.at/zwettl
  • Bildungsregion 2,
    Außenstelle Mistelbach
    zuständig für die Bezirke: Gänserndorf, Hollabrunn, Korneuburg, Mistelbach
    Leiterin SQM Brigitte Ribisch, MA

    Bürogebäude West
    Gewerbeschulgasse 2
    2130 Mistelbach
    Tel: +43 2742 280-0
    mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    web: mistelbach.bildung-noe.gv.at

 

  • Bildungsregion 3,
    Außenstelle Waidhofen/Ybbs
    zuständig für die Bezirke: Amstetten, Melk, Scheibbs, Waidhofen/Ybbs
    Leiter SQM RR Josef Hörndler

    Kapuzinergasse 6
    3340 Waidhofen/Ybbs
    Tel: +43 2742 - 280 – 9376
    Fax: +43 2742 - 280 - 9399
    mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    web: waidhofen-ybbs.bildung-noe.gv.at

 

  • Bildungsregion 4,
    Außenstelle Tulln
    zuständig für die Bezirke: Lilienfeld, St. PöltenLand, St. PöltenStadt, Tulln
    Leiterin SQM HR Mag. Dr. Schuckert Brigitte  

    Albrechtsgasse 26-28
    3430 Tulln
    Tel: +43 2742 - 280 - 9471
    Fax: +43 2742 - 280 – 9499
    mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
    web: http://tulln.bildung-noe.gv.at/

 

  • Bildungsregion 5,
    Außenstelle Baden
    zuständig für die Bezirke: Bruck/Leitha, Mödling, Baden
    Leiter SQM RR Mag. Fürst Josef 

    Wienerstraße 89 Stiege 2, Top 9
    2500 Baden
    Tel:  +43 2742 - 280 - 9583
    Fax: +43 2742 - 280 - 9599
    mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    web: http://baden.bildung-noe.gv.at/

 

  • Bildungsregion 6,
    Außenstelle Wiener Neustadt
    zuständig für die Bezirke: Wiener Neustadt–Land, Wiener Neustadt–Stadt, Neunkirchen
    Leiterin SQM Karl‐Moldan Sabine

    Die Blidungsdirektion ist noch in der Bildungsdirektion Baden untergebracht und übersiedelt im November nach Wr. Neustadt
    mail: aussenstelle.wr‐neustadt@bildung‐noe.gv.at


 

Schutz für Ihr Kind! (NÖ-Vers)

Exkursionen, Wandertage und Schulsportwochen sind für Schüler/-innen wichtige Lernchancen. Allerdings sind diese Veranstaltungen auch mit mehr Risiko behaftet. Die Unfallgefahr ist besonders bei Schulsportwochen ernst zu nehmen. Als langjähriger Kooperationspartner des Landeselternverbandes NÖ bietet die Niederösterreichische Versicherung dafür eine sehr kostengünstige Kinder- und Schüler Unfallversicherung für nur € 7,90 an. Damit sind die Schüler/-innen für das gesamte Schuljahr inklusive Ferien geschützt. Das Produkt kann auf www.schülerversicherung.at abgeschlossen werden. Beim Abschluss bis zum 30.11.2019 können die Eltern eine Nike Sporttasche mit einer SIGG- Trinkflasche gewinnen.

Da aufgrund gesetzlicher Änderungen die Zahlscheinfolder nicht mehr direkt an die Schüler/-innen ausgeteilt werden dürfen, hat die Niederösterreichische Versicherung Unterlagen an die Obleute der Elternvereine geschickt.

Bitte helfen Sie mit, dass möglichst viele Eltern von diesem Angebot erfahren.

Falls noch Unterlagen gebraucht werden, wenden Sie sich bitte an die NV, Beatrice Seiberler, Tel. 02742/9013- 6454, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis: Zweck dieser Beschreibung ist eine vereinfachte und gekürzte Marketinginformation. Der genaue Deckungsumfang ist ausschließlich in den Versicherungsbedingungen und in der Polizze dokumentiert. Das Produktinformationsblatt zu diesem Versicherungsprodukt finden Sie unter www.nv.at/Service/Downloads-zu-Produkten.




Online-Videos mit Tipps zur Berufs- und Bildungswahl in 10 Sprachen


Welche Ausbildungen gibt es, die zu Ihrem Kind passen? Was können Sie tun, damit Ihr
Kind seine Wunschausbildung auch machen kann? Die Webseite www.arbeiterkammer.at/bildungswege
liefert dazu zahlreiche Tipps, zeigt Wege auf und informiert über Beratungsstellen und Angebote.
Unterstützen Sie Ihr Kind so bei der Wahl des richtigen Berufs oder der richtigen Schule.


Stefan Schober BEd MA
Abteilung  Lehrausbildung und Bildungspolitik

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich
AK-Platz 1, 3100 St. Pölten
T +43 5 7171-24039
F +43 5 7171-20224039
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://noe.arbeiterkammer.at
FB http://facebook.com/ak.niederoesterreich


 

Kaderschmiede HTL

Fast zwei Drittel des höherqualifizierten technischen Personals der Industrie kommen direkt aus einer HTL oder technischen Fachschule.

Die richtige Entscheidung zur richtigen Ausbildung zu finden, ist keine einfache, aber eine sehr wichtige – und zwar nicht nur wegen der Einkommenschancen, sondern auch, weil diese Entscheidung langfristig über die Zufriedenheit im Job bestimmen kann. „Leider entscheiden sich zu wenige Jugendliche, und vor allem zu wenig Mädchen, für eine HTL, obwohl die Absolventinnen und Absolventen dieser Schulform dringend gesucht werden“, so IV-NÖ-Präsident Thomas Salzer

Bereits jetzt kommen zwei Drittel des höher qualifizierten technischen Personals aus einer HTL oder HTL-Fachschule. Laut einer Umfrage der Industriellenvereinigung rechnet mehr als jedes zweite Unternehmen damit, dass die Nachfrage nach HTL-Absolventen weiter steigen wird.

Neben den viel versprechenden Job- und Verdienstchancen spricht auch der hohe Praxisbezug für die HTL-Ausbildung. So ist es zum Beispiel üblich, dass Betriebe ihre Ausschreibungen für Stellengesuche, Praktika oder Diplomarbeitsthemen direkt an die jeweiligen HTL-Abteilungsvorstände schicken.

„Natürlich ist eine technische Ausbildung nicht der einzig richtige Weg, aber Eltern sollte die Chance, bei ihren Kindern auch diese Wege aufzuzeigen und technisches Interesse zu wecken, nicht ungenützt verstreichen lassen“; so Salzer.

Weitere Informationen unter:
http://www.noeindustrie.at/
http://www.iv-niederoesterreich.at/


 

Marktplatz der Wissenschaf[f]t beim Tag der offenen Tür

Im Regierungsviertel in St. Pölten findet am 10. November von 10 bis 17 Uhr der Tag der offenen Tür statt.
Der Marktplatz der Wissenschaf[f]t ist im NÖ Landesarchiv und der NÖ Landesbibliothek mit rund 10 Stationen vertreten.

Dabei werden Hands-on-Versuche gezeigt und Besucherinnen und Besucher können in direkten Kontakt mit Forschenden treten. Sie können zum Beispiel die eigene Muskelfitness testen oder eine Alterssimulation durchführen.

Beim Marktplatz der Wissenschaf[f]t präsentieren die Wissenschaftseinrichtungen Niederösterreichs allen Interessierten anschaulich und interaktiv ihre Forschungen.

Der Eintritt zum Tag der offenen Tür ist frei.

Link: http://www.noe.gv.at/noe/Wissenschaft-Forschung/Marktplatz.html


 

Workshops für Eltern zum Thema "Übergänge"

 13.11.2019, 18:30 Uhr - Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Campus Baden, Mühlgasse 67, 2500 Baden

 

WS 1: Vom Kindergarten in die Schule

Mag. Simone Breit, Bakk.komm.

Der Workshop bietet wissenschaftliche Erkenntnisse über Transitionen, informiert über Schulreifekriterien und deren Feststellung und bietet Anregungen zur Förderung von Fähigkeiten in der Schuleingangsphase.

 
WS 2: Von der Volksschule in die weiterführende Schule

Mag. Claudia Csida, BEd

Der Workshop bietet Information und Austausch zu Kriterien der Schulwahlentscheidung am Übergang zur weiterführenden Schule. Neben Input stehen die Fragen der Beteiligten im Mittelpunkt.

Um verbindliche Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!bis zum 10.11.2019 wird gebeten.

Weiterführende Informationen und Anfragen:
https://www.ph-noe.ac.at/de/ph-noe/service/termine.html
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



WIR.FEIERN.SICHER!

Das Gütesiegel für Verantwortungsvolle Veranstaltungen

Jugendschutz ist für Sie die Voraussetzung dieses Ziel zu erfüllen und Sie sind bereit noch einige Schritte weiterzugehen?
Dann ist das WIR.FEIERN.SICHER!-Gütesiegel genau die richtige Auszeichnung für Sie und Ihre Veranstaltung.

Was ist das Gütesiegel WIR.FEIERN.SICHER?

Das Gütesiegel WIR.FEIERN.SICHER! ist eine Initiative, die VeranstalterInnen auszeichnet, die das Nachtleben für junge Menschen sicherer gestalten möchten, ohne dabei den Spaß aus den Augen zu verlieren.
Durch die Einhaltung der WIR.FEIERN.SICHER!-Kriterien werden VeranstalterInnen dabei unterstützt das Ausgeherlebnis junger Menschen vielseitig zu verbessern und eine Feierkultur zu etablieren.

Im Rahmen der Initiative wird ein umfassendes Informationspaket und eine mögliche Unterstützung durch die Jugend:info Niederösterreich zur Verfügung gestellt. Damit schafft WIR.FEIERN.SICHER! eine vertrauenswürdige Grundlage um Veranstaltungen vor allem für junge Gäste zu verbessern.

Genauere Infos und die digitale Version der Infomappe finden Sie auch online auf unserer Website:
https://www.jugendinfo-noe.at/leben-a-z/wir-feiern-sicher

 Für weitere Informationen steht wenden Sie sich bitte an die Jugend:info Niederösterreich:

 Julia Trampitsch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" target="_blank">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 02742-24565-17
Mobil: 0699 101 85 835


Alle LEVNÖ Newsletter sind archiviert unter http://www.levnoe.at/index.php/aktuelle/newsletter

Mitteilungen ohne Gewähr! Sie erhalten unsere News, weil Sie in unserer Verteilerliste eingetragen sind.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!?subject=Keine%20News">News Abbestellen hier

Redaktion: Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck
NÖ Landesverband der Elternvereine Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten
Tel. 02742/ 280-5501 Fax: 02742/ 280-1111
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.levnoe.at
ZVR-Zahl: 089384592