LEVNÖ News September 19 + Seminartermine

 

LEVNÖ News September 2019 + Seminartermine

 

Sehr geehrte Obfrau,
sehr geehrter Obmann, liebe Eltern!

Die Herbstausgabe  unserer LEVNÖ SCHULZEITung wird in Kürze erschienen. Alle bisherigen Ausgaben können Sie Online auf unserer Homepage nachlesen.

Fritz Bittmann (langjähriges Vorstandsmitglied im NÖ Landesverband der Elternvereine) informiert an zu den Grundlagen und rechtlichem Rahmen von Vereinsrecht, Schuldemokratie und Schulgemeinschaft.

Wir freuen uns Ihnen aktuell folgende Seminartermine anbieten zu können:

Teil I – Elternverein und Vereinsrecht
Praxiswissen für Eltern, die in Elternvereinen ehrenamtlich tätig sind

Inhalt:

  • Was ist ein Verein, Statuten, Vereinszweck …?
  • Was sind die Aufgaben der vertretungsbefugten Personen?
  • Was passiert in einem Vereinsjahr? Arbeit im Elternteam, Jahreshauptversammlung
  • Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen …

Schwechat 15.10.2019, 18:00-20:00 Uhr
Elternvertretung leicht gemacht Teil I: Vereinsrecht für Elternvereine
Volksschule Schwechat 1&2, Ehrenbrunngasse 8, 2320 Schwechat

St. Pölten 17.10.2019
Elternvertretung leicht gemacht Teil I: Vereinsrecht für Elternvereine
Bildungsdirektion NÖ, 3109 St.Pölten, Rennbahnstrasse 29, Eingang D oder E, 3 Stock, Kleiner Sitzungssaal

NMS Pitten 29.10.2019, 18:00-20:00 Uhr
Elternvertretung leicht gemacht Teil I: Vereinsrecht für Elternvereine
NMS 
Pitten, 2823 Pitten,  Auf der Schmelz 62,

NMS Wieselburg 7.11.2019, 18:00-20:00 Uhr
Elternvertretung leicht gemacht Teil I: Vereinsrecht für Elternvereine
NMS Wieselburg, 3250 Wieselburg, Karl-Hager-Platz 2,

Teil II (Schulrecht) – Elternvertretung im Klassenforum, Schulforum und Schulgemeinschaftsausschuss (SchUG § 63 a)

z:B.: mit Entscheiden bei Hausordnung, Schulveranstaltungen, schulautonomen Tagen, Schulbücher … ; mit Beraten z.B. bei Baumaßnahmen …)

Schwechat 22.10.2019, 18:00-20:00 Uhr
Elternvertretung leicht gemacht Teil II - Klassenforum - Schulforum
Volksschule Schwechat 1&2, Ehrenbrunngasse 8, 2320 Schwechat

St.Pölten 24.10.2019
Elternvertretung leicht gemacht Teil II - Klassenforum - Schulforum
Bildungsdirektion NÖ, 3109 St.Pölten, Rennbahnstrasse 29, Eingang D oder E, 3 Stock, Kleiner Sitzungssaal

NMS Pitten 5.11.2019
Elternvertretung leicht gemacht Teil II - Klassenforum - Schulforum
NMS 
Pitten, 2823 Pitten,  Auf der Schmelz 62,

NMS Wieselburg 12.11.2019
Elternvertretung leicht gemacht Teil II - Klassenforum – Schulforum
NMS Wieselburg, 3250 Wieselburg, Karl-Hager-Platz 2,

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um verbindliche Anmeldung bis 3 Werktage vor der Veranstaltung im LEVNÖ Sekretariat:
Tel. 02742/ 280-5501 
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei entsprechender Nachfrage organisieren wir Seminare auch gerne in Ihrer Region / Schule.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 02742 280 5501

Wir wünschen Ihnen und allen Schülerinnen und Schülern ein gutes Schuljahr 2019/20!

Für das gesamte Team im LEVNÖ Vorstand grüßen herzlich Ihre

DI Stefan Szirucsek
LEVNÖ Vorsitzende
Bereichssprecher Pflichtschulen

 

 

Mag. Paul Haschka
LEVNÖ Stv. Vorsitzender
Bereichssprecher mittlere und höhere Schulen

Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr
LEVNÖ Stv. Vorsitzende

 

Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck, LEVNÖ Sekretariat


 Hier ausgewählte Informationen und Angebote, die unser Büro erreichen

 


 

 Sicher in das neue Schuljahr!

Exkursionen, Wandertage und Schulsportwochen sind für Schüler/-innen wichtige Lernchancen. Allerdings sind diese Veranstaltungen auch mit mehr Risiko behaftet. Die Unfallgefahr ist besonders bei Schulsportwochen ernst zu nehmen. Als langjähriger Kooperationspartner des Landeselternverbandes NÖ bietet die Niederösterreichische Versicherung dafür eine sehr kostengünstige Kinder- und Schüler Unfallversicherung für nur € 7,90 an. Damit sind die Schüler/-innen für das gesamte Schuljahr inklusive Ferien geschützt. Das Produkt kann auf www.schülerversicherung.at abgeschlossen werden. Beim Abschluss bis zum 30.11.2019 können die Eltern eine Nike Sporttasche mit einer SIGG- Trinkflasche gewinnen.

Da aufgrund gesetzlicher Änderungen die Zahlscheinfolder nicht mehr direkt an die Schüler/-innen ausgeteilt werden dürfen, hat die Niederösterreichische Versicherung Unterlagen an die Obleute der Elternvereine geschickt. Um alle Eltern zu informieren, sollten die Unterlagen – wenn möglich – bei den Klassenforen verteilt werden. Falls noch Unterlagen gebraucht werden, wenden Sie sich bitte an die NV, Beatrice Seiberler, Tel. 02742/9013- 6454, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis: Zweck dieser Beschreibung ist eine vereinfachte und gekürzte Marketinginformation. Der genaue Deckungsumfang ist ausschließlich in den Versicherungsbedingungen und in der Polizze dokumentiert. Das Produktinformationsblatt zu diesem Versicherungsprodukt finden Sie unter www.nv.at/Service/Downloads-zu-Produkten.

NV - Die Niederösterreichische Versicherung


 

Änderungen Schuljahr 19/2020

Das Schuljahr 2019/20 bringt einige Änderungen bzw. Neuerungen, unter anderem eine Neuregelung der Notengebung und des Sitzenbleibens sowie ein Kopftuchverbot an den Volksschulen. Für die Neuen Mittelschulen (NMS) wird es ein Übergangsjahr: Reformen wie zwei Leistungsniveaus ab der zweiten Klasse gelten ab 2020.

Einheitliche Schulreifekriterien
Für die Schuleinschreibung gilt österreichweit ein einheitlicher, verbindlicher Kriterienkatalog. Dabei werden u. a. Feinmotorik oder Sprachenkenntnisse getestet. Das neue Modell soll Schulleitung und Eltern dabei unterstützen, den Entwicklungsstand und die Kompetenzen der Kinder nach einheitlichen Kriterien festzustellen.


Am deutlichsten spürbar werden die Neuerungen an den Volksschulen. Dort werden ab dem zweiten Semester der zweiten Klasse wieder verpflichtend Ziffernnoten eingeführt .Es ist aber weiterhin erlaubt - zumindest zusätzlich -  auch alternativ zu beurteilen. Außerdem können Schüler grundsätzlich ab der zweiten Klasse wieder sitzenbleiben. Weiters ist es verboten, dass Kinder an Volksschulen ein Kopftuch aus religiösen Gründen tragen.

Zwei Leistungsniveaus in der NMS
An den NMS gibt es künftig ab der sechsten Schulstufe (zweite Klasse) zwei unterschiedliche Leistungsniveaus („Standard“ und „Standard-AHS“). Diese lösen die bisher ab der siebenten Schulstufe (dritte Klasse) bestehende Differenzierung in „grundlegende Allgemeinbildung“ und „vertiefende Allgemeinbildung“ ab. Die siebenteilige NMS-Notenskala wird abgeschafft, an ihre Stelle treten zwei vom System her ähnliche, einander überlappende je fünfteilige Skalen.

Jugendliche, die ihr neuntes Schuljahr an einer AHS oder berufsbildenden mittleren und höheren Schule nicht erfolgreich abgeschlossen haben, können an den Polytechnischen Schulen nun ein freiwilliges zehntes Schuljahr anhängen.


 

 Schulzeitregelung für das Schuljahr 2019/2020

(ausgenommen Berufsschulen und Sonderregelungen im humanberuflichen Bereich
sowie Abschlussklassen in mittleren und höheren Schulen)

Monat

Schultage mit / ohne Samstag

Schulfreie Tage

September 2019

25 / 21

 

Oktober 2019

26 / 23

26.10. Nationalfeiertag

November 2019

22 / 19

01.11. Allerheiligen,
02.11. Allerseelen,
15.11. Landespatron,
16.11. gesetzlich schulfreier Tag (Samstag)

Dezember 2019

18 / 15

23.12. gesetzlich schulfreier Tag (Montag),
ab 24.12. Weihnachtsferien

Jänner 2020

22 / 19

bis 06.01. Weihnachtsferien

Februar 2020

18 / 15

01.02. schulfrei durch Verordnung (Samstag)**,
03. – 09.02. Semesterferien

März 2020

26 / 22

 

April 2020

17 / 15

04. - 14.04. Osterferien

Mai 2020

22 / 19(18*)

01.05. Staatsfeiertag,
02.05. gesetzlich schulfreier Tag (Samstag),
21.05. Christi Himmelfahrt,
22.05. schulfrei durch Verordnung*,
ab 30.05. Pfingstferien

Juni 2020

23 / 19(18*)

bis 02.06. Pfingstferien,
11.06. Fronleichnam,
12.06. schulfrei durch Verordnung*

Juli 2020

3 / 3

 

Beginn des Schuljahres: 02.09.2019
Ende des Unterrichtsjahres: 03.07.2020
Hauptferien: 04.07. – 06.09.2020
Semesterferien: 01. – 09.02.2020 (einschl. des schulfrei erklärten 01.02.2020)
Schultage: 222, bei Fünftagewoche 190 (188*)

* Schulfrei erklärt nur für jene mit Unter- und Oberstufe geführten allgemein bildenden höheren Schulen, an denen für alle Klassen
und Schulstufen der Samstag schulfrei ist.

** Schulfrei erklärt für alle mittleren und höheren Schulen in NÖ

Quelle:
http://www.bildung-noe.gv.at/index.php/ferientermine.html


 

Schulanfangszeitung

jedes Jahr zu Schulbeginn erscheint die kostenlose und beliebte Schulanfangszeitung des Katholischen Familienverbands Österreich. Neben Artikeln zu aktuellen Themen finden sich Informationen zu folgenden wichtigen und immer wieder nachgefragten Themen und Bereichen:

  • Neu im Schuljahr 2019/20
  • Klimastreik- Beweggründe einer 17-jährigen Schülerin
  • Beihilfen und Unterstützungen
  • Schuleinschreibung mittels App

Die „Schulanfangszeitung“ ist gegen Portoersatz kostenlos erhältlich und kann beim Katholischen Familienverband unter der Telefonnummer 01/51 611-1404 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">'+addy_text55588+'<\/a>'; //--> bestellt werden. Die Publikation ist auch unter www.familie.at/schulanfangszeitung downloadbar.


 

 MS Wissenschaft in Niederösterreich

Das ehemalige Frachtschiff wurde umgebaut und beherbergt jedes Jahr eine neue Mitmach-Ausstellung zu Wissenschaftsthemen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Interessierte können die diesjährige Ausstellung zum Thema „Künstliche Intelligenz“ von 14. bis 16. Oktober in Tulln und von 17. bis 19. Oktober in Krems kostenlos besuchen. Bei interaktiven Stationen können Besucherinnen und Besucher unter anderem erfahren wie Künstliche Intelligenz lernt und wie das Zusammenspiel von Mensch und Maschine funktioniert. Der Besuch der MS Wissenschaft ist besonders für Schulklassen der 7. bis zur 10. Schulstufe geeignet. Die Ausstellung ist von 10 bis 19 Uhr geöffnet, Schulklassen können diese bereits ab 9 Uhr besuchen. Eine Anmeldung für Gruppen ist erforderlich.

Eintritt frei!

Details unter www.noe.gv.at/wissenschaft


 

Top-Karrierechancen in der Industrie

Im MINT-Bereich, also in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, werden aufgrund des technologischen Fortschritts in naher Zukunft tausende neue Arbeitsplätze entstehen, die im Vergleich zu anderen Branchen auch überdurchschnittlich bezahlt sind. Trotzdem entscheiden sich immer noch zu wenig Jugendliche für eine technische Lehrausbildung, eine HTL oder ein Technik-Studium. Dies betrifft vor allem Mädchen - dabei hätten sie dabei überdurchschnittlich gute Verdienstchancen.

„Die richtige Entscheidung zur richtigen Ausbildung zu finden, ist keine einfache aber eine sehr wichtige – vor allem, weil diese Entscheidung langfristig über die Zufriedenheit Ihres Kindes im Job entscheiden kann“, so IV-NÖ-Präsident Thomas Salzer. Wer eine akademische Karriere anstrebt, kann nach oder schon während der Lehrausbildung in einem Industriebetrieb die Matura machen und daraufhin eine Universität oder Fachhochschule besuchen. Der Lehrberuf bietet in diesen Fällen eine hervorragende, praxisnahe Basis – inklusive guten Verdienstchancen. „Natürlich ist eine Ausbildung in der Industrie nicht der einzig richtige Weg, aber nutzen Sie als Eltern die Chance, Ihren Kindern auch diese Wege aufzuzeigen und technisches Interesse zu wecken“, so Salzer.

Weitere Infos: www.noeindustrie.at 


 

Auch Kinder können Diabetes haben!

Neuerkrankungen des Diabetes mellitus Typ 1

Die meisten Menschen verbinden die „Zuckerkrankheit“ Diabetes mit einem höheren Lebensalter, aber auch Kinder können betroffen sein! Bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 0-18 Jahren gehört die „Zuckerkrankheit“ zu den häufigsten chronischen Erkrankungen. So erkranken in dieser Altersgruppe österreichweit jährlich rund 300 Kinder und Jugendliche an Diabetes mellitus Typ 1.

Früherkennung des Diabetes im Kindesalter

Bei Typ-1-Diabetes handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, bei der der Körper Antikörper gegen die insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse oder gegen Insulin selbst bildet. Die Ursache für diese Antikörperbildung ist bis heute weitgehend unbekannt. Dazu kommt, dass die Erkrankung meist sehr plötzlich ausbricht und die typischen Warnzeichen in der Bevölkerung nicht bekannt sind. Bei mehr als einem Drittel der Kinder und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes unter 15 Jahren kommt es daher beim Auftreten der Erkrankung zu einem Diabetischen Koma, welches die häufigste Todesursache bei Typ-1-Diabetes darstellt.

Die Sozialversicherungsträger haben es sich aufgrund dieser alarmierenden Fakten zum Ziel gesetzt, über die Erkennung der frühen Warnzeichen aufzuklären:
Müdigkeit, erhöhtes Durstempfinden, vermehrtes Wasserlassen und unbeabsichtigter Gewichtsverlust.
Bei diesen Anzeichen sollte umgehend der Haus- oder Facharzt aufgesucht werden.

Weitere Informationen zu Diabetes mellitus Typ 1 finden Sie unter: www.therapie-aktiv.at/typ1-diabetes

Der Kurzfilm „Beinah zu spät“ ist unter www.therapie-aktiv.at/typ1-video abrufbar

 


 

SPORT.LAND.Niederösterreich: Symposium „Kinder in Bewegung“

Das Symposium "Kinder in Bewegung" von SPORT.LAND.Niederösterreich findet auch 2019 seine Fortsetzung und widmet sich den Themen Kinder, Schule und Bewegung. Damit wird die Notwendigkeit von Sport und Bewegung schon im Kindesalter unterstrichen. Elf Jahre besteht nun bereits diese Kooperation seitens des Landes Niederösterreich, dem niederösterreichischen Landesschulrat und der Pädagogischen Hochschule, bei der jährlich für über 300 PädagogInnen, TrainerInnen und ÜbungsleiterInnen neue Impulse gesetzt sowie Wissensaustausch und Vernetzung aktiv gefördert werden.

Dieses Jahr ist Österreichs erfolgreichster Olympiasportler Felix Gottwald als Referent mit dem Vortrag „Bewegung braucht dich. Weil jeder von uns ein Vorbild durch Vorleben ist.“ zu Gast und behandelt dabei das „bewegte“ Umfeld von Kindern. Zusätzlich wird Mag. Dr. Björn Krenn, Experte und Professor der Sportpsychologie, mit seinem Vortrag „Ist Sport und Bewegung ein Katalysator kindlicher Entwicklung? Eine wissenschaftliche Analyse potentieller Transfereffekte auf die kognitive, motivationale und emotionale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.“ einen Einblick geben, wie die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen durch den Sport beeinflusst bzw. verändert wird.

Datum:          18. Oktober 2019

Ort:                 Hollywood Megaplex St. Pölten
(Engelbert-Laimer-Straße 1, 3100 St. Pölten)

Beginn:         13:00 Uhr

Anmeldung unter: www.sportlandnoe.at/symposium


 Alle LEVNÖ Newsletter sind archiviert unter http://www.levnoe.at/index.php/aktuelle/newsletter

Mitteilungen ohne Gewähr! Sie erhalten unsere News, weil Sie in unserer Verteilerliste eingetragen sind.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!?subject=Keine%20News">News Abbestellen hier

Redaktion: Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck
NÖ Landesverband der Elternvereine Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten
Tel. 02742/ 280-5501 Fax: 02742/ 280-1111
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.levnoe.at ZVR-Zahl: 089384592