LEVNÖ News Mai 19

 

LEVNÖ News Mai 2019

 

Sehr geehrte Obfrau,
sehr geehrter Obmann, liebe Eltern!

Die Sommerausgabe unserer LEVNÖ SCHULZEITung wird in Kürze erschienen. Alles bisherigen Ausgaben können Sie Online auf unserer Homepage nachlesen.

Auch mit diesem Schuljahr werden wieder Elternvereins FunktionärInnen und KlassenelternvertreterInnen ausscheiden, da deren Kinder die Schule verlassen. Zeit also, sich mit der Nachwuchssuche zu beschäftigen ….

Sollen Eltern sich aktiv am Schulgeschehen beteiligen, sei es im Elternverein oder im Klassen- und Schulforum, brauchen sie einiges an Grundwissen.

Bei entsprechender Nachfrage organisieren wir  Seminare auch gerne in Ihrer Region / Schule.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 02742 280 5501

Wollen Sie ein Projekt an Ihrer Schule oder eine besondere Aktivität Ihres Elternvereins in der SCHULZEITung veröffentlichen? Bitten nehmen Sie mit unserem Büro Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auf. Wir freuen uns schon jetzt über Beiträge für die Herbstausgabe (Ankündigung bitte bis 5.07.2019 und Beitrag bis 27.8.2019 - Redaktionsschluss).

 Für das gesamte Team im LEVNÖ Vorstand grüßen herzlich Ihre

DI Stefan Szirucsek
LEVNÖ Vorsitzende
Bereichssprecher Pflichtschulen

 

 

Mag. Paul Haschka
LEVNÖ Stv. Vorsitzender
Bereichssprecher mittlere und höhere Schulen

Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr
LEVNÖ Stv. Vorsitzende

 

und Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck, LEVNÖ Sekretariat


 

  

Hier ausgewählte Informationen und Angebote, die unser Büro erreichen


 

Information für angehende Maturantinnen und Maturanten 2019

Die Bildungsdirektion für Niederösterreich übermittelt in der Beilage ein

Informationsschreiben von Herrn Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann an die Maturantinnen und Maturanten bezüglich der Zugangsregelungen an den Universitäten.

Link zum Informationsschreiben


 

Tagung der KPH Krems: MITEINANDER Vernetzung zwischen Kindergarten und Volksschule

Die Tagung „Miteinander! Vernetzung zwischen Kindergarten und Volksschule“ beschäftigt sich mit der Vorstellung verschiedenster Kooperationsmöglichkeiten und gelebter Praxen im Bereich des Kindergartens und der Volkschule und richtet sich an alle an einer Vernetzung Interessierten.

Keynotes, Kurzvorträge und Workshops ausgewiesener Expertinnen und Experten aus ganz Österreich bieten bei dieser Tagung die Möglichkeit, bereits bestehende und funktionierende Modelle der Vernetzung zwischen den Institutionen Kindergarten und Volkschule aus verschiedenen inhaltlichen Perspektiven kennenzulernen und zu diskutieren.

Termin: Freitag 08. November 2019
Samstag 09.November 2019
Tagungsort KPH WIEN/KREMS,Campus Krems-Mitterau
Dr. Gschmeidlerstraße 28, 3500 Krems an der Donau

INFORMATION UND ANMELDUNG
Via PH-Online an der KPH Wien/Krems unter der
LV-Nummer: 7410.000.000

Für Eltern (die sich nicht über ph-online anmelden können) bitte per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sachaufwandsbeitrag: 25 Euro (vor Ort zu bezahlen)

KONTAKT
Karin WINDISCHBERGER
Veranstaltungsmanagement

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T +43-2732 835 91-184

Link zur Quelle


 

Österreichischer Jugendpreis 2019 
Ab sofort werden die besten Jugendprojekte und junge Schreibtalente gesucht

In Österreich leisten mehr als 160.000 qualifizierte Freiwillige gemeinsam mit tausenden teil- und vollzeitbeschäftigen Fachkräften einen wertvollen Beitrag für die außerschulische Kinder-und Jugendarbeit. „Ein wichtiges Ziel der österreichischen Jugendpolitik ist es, diese Leistungen sichtbar zu machen und das gemeinnützige Engagement junger Menschen zu stärken. Mit dem Jugendpreis 2019 werden daher bereits zum vierten Mal die besten Projekte der außerschulischen Jugendarbeit und erstmals auch junge Schreibtalente ausgezeichnet“, sagte Jugendministerin Juliane Bogner-Strauß.

Einreichungen sind ab sofort möglich. Im November 2019 werden im Rahmen eines Festaktes jeweils fünf Anerkennungspreise in den Kategorien „Nationale Jugendarbeit“, „Digitale Jugendarbeit“, „Eure Projekte“, „Europäische Initiativen“ und in der neuen Kategorie „Journalistische Leistungen im Interesse der Jugend“ verliehen.

Weitere Informationen zu den einzelnen Kategorien, die Teilnahmebedingungen und die Einreichformulare sind auf folgender Website abrufbar:
http://www.frauen-familien-jugend.bka.gv.at/jugend/jugendpreis.html

Bewerbung Einreichungsfrist: 24. Juni 2019
https://www.frauen-familien-jugend.bka.gv.at/jugend/jugendpreis/Bewerbung.html

Quelle
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190402_OTS0089/bogner-strauss-die-leistungen-junger-menschen-sichtbar-machen


 

Jugend:info NÖ
Die neue Regelung beim Jugendschutzgesetz kurz im Überblick:

Beim Alkohol muss ab jetzt unterschieden werden: 
Gebrannter Alkohol wie Spirituosen, Schnaps, Liköre, Rum, Whisky, Wodka oder Mischgetränke, die solchen gebrannten Alkohol enthalten, sind mit heuer erst ab 18 Jahren erlaubt. Verboten ist wiederum der Erwerb, Besitz und Konsum von solchen Getränken an allgemein zugänglichen Orten oder bei öffentlichen Veranstaltungen.
Alkoholische Getränke ohne gebrannten Alkohol wie Wein oder Bier bleiben weiterhin ab 16 Jahren erlaubt!

Das neue Jugendgesetz, welches seit 1.1.2019 in Kraft steht, ist euch ja bereits bekannt (falls nicht, meldet euch gern jederzeit oder schaut mal hier: https://www.jugendinfo-noe.at/jugendschutz-neu-ab-2019) und nun stehen alle vor der Frage: „Wie kontrolliere ich das mit dem Alkohol?

Das Problem:

Wie soll eure Leute hinter der Bar bzw. eure KellnerInnen überprüfen welche Jugendlichen welche Art von Alkohol trinken dürfen?
Schließlich gilt das Jugendgesetz für jede/s noch so kleine Festl, Party, Event und Co.


Die Lösung:

Die kostenlosen „Bandln“ der Jugend:info NÖ!
Wir haben Bänder in 2-3 Farben zur Verfügung (je nachdem, ob auch unter 16-Jährige Zutritt zu eurer Veranstaltung haben), die ihr euren Gästen dann einfach beim Eingang durch euer Personal bzw. eure Securities ans Handgelenk gebt.
Das Barpersonal bzw. die KellnerInnen können dann ganz einfach anhand der Farbe sehen, welche Art von Alkohol ausgeschenkt werden darf.
Damit das Ganze noch einfacher wird, gibt´s unsere Bänder jetzt im „Ampel-Farb-System“.
Außerdem sind sie natürlich nicht übertragbar (ohne sie zu zerstören, können sie nicht abgenommen werden) sowie reiß- und wasserfest.

Einfach bei uns in gewünschter Stückzahl kostenlos bestellen! So easy ist das!

--> Und wenn ihr schon dabei seid, könnt ihr auch gleich die bei Veranstaltungen aushangpflichtigen Gesetzesaushänge laminiert in A3 mitbestellen! Oder hier downloaden zum selbst ausdrucken: https://www.jugendinfo-noe.at/recht/jugendschutz


Wenn Ihr dazu (oder überhaupt) Fragen habt, meldet euch jederzeit gern bei mir!
Viel Spaß beim Feiern und Veranstalten!

Mag. Alexandra Rehak
Jugend:info NÖ

Bereichsleitung Recht
Kremsergasse 2, 3100 St. Pölten

Tel.: 02742/24565-12
www.jugendinfo-noe.at

Facebookjugendinfo.noe
Instagram: jugendinfo_noe


 

Arbeiten im Sommer - was steht mir zu?

Wer im Sommer bei einer Firma ein Praktikum machen möchte, sollte sich im Vorhinein informieren, denn es heißt aufpassen! Nur selten gibt es klare Regeln.

Immer wieder melden sich in der AK-Beratung enttäuschte Jugendliche, die unter dem Titel „Praktikum“ voll gearbeitet haben, dann aber bestenfalls ein Taschengeld bekommen haben. Oder: Es gab nicht einmal eine Anmeldung zur Sozialversicherung. Die PraktikantInnen arbeiteten ohne Einschulung mit gefährlichen Maschinen, zu Zeiten die für Jugendliche nicht erlaubt sind, oder das „Praktikum“ war nicht auf die Ausbildung anrechenbar...

Auch ein Pflichtpraktikum im Rahmen einer Schulausbildung oder eines Studiums ist in der Regel ein Arbeitsverhältnis. Dazu müssen aber die Merkmale wie z.B. die Eingliederung in den Arbeitsprozess, Weisungsgebundenheit, persönliche Arbeitspflicht überwiegend erfüllt sein.

Bei einem klassischen Sommerjob (meist Hilfsarbeiten) handelt es sich jedenfalls um ein Arbeitsverhältnis. Wichtig ist in beiden Fällen einen Vertrag im Vorhinein zu machen. Gerne unterstützt hier die AK-Niederösterreich, Tipps und Infos auf https://noe.arbeiterkammer.at/beratung/bildung/schule/Praktikum.html

Stefan Schober BEd MA
Abteilung  Lehrausbildung und Bildungspolitik

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich
AK-Platz 1, 3100 St. Pölten
T +43 5 7171-24039
F +43 5 7171-20224039
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://noe.arbeiterkammer.at
FB http://facebook.com/ak.niederoesterreich


 

Befragung zu den Einstellungen und Präferenzen der Eltern in Bezug auf die Bildungsalternativen - Einladung zur Studienteilnahme

Liebe Eltern!
Steht ihr Kind vor der Entscheidung weiterführende Schule oder Lehre?

Mein Name ist Lisa Gindl und ich studiere Wirtschaftspädagogik an der WU Wien. Im Rahmen meiner Masterarbeit führe ich eine Befragung zu den Einstellungen und Präferenzen der Eltern in Bezug auf die Bildungsalternativen ihrer Kinder durch. Haben Sie Kinder, welche vor der Entscheidung weiterführende Schule oder Lehre stehen? Dann würde ich Sie bitten, dass Sie sich 5 Minuten Zeit nehmen und meinen Fragebogen ausfüllen. Sie helfen mir damit wirklich sehr weiter und tragen zu erfolgreichen Ergebnissen meiner Masterarbeit bei. Ich bin auf Ihre Unterstützung angewiesen und freue mich über jeden beantworteten Fragebogen.

Hier geht es zur Umfrage: https://www.survio.com/survey/d/W0A8M7J2G9Z1B1C2C

Die Erhebung der Daten erfolgt selbstverständlich anonym und es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Sollen Fragen aufkommen, können Sie sich gerne an folgende E-Mail-Adresse wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


 

 

Eine internationale Untersuchung zur Erfassung von Faktoren in Zusammenhang mitelterlicher Zufriedenheit und Erschöpfung

Im Rahmen einer internationalen Studie zur Untersuchung elterlicher Zufriedenheit und Erschöpfung ist die Abteilung der Gesundheitspsychologie an der Universität Klagenfurt noch auf der Suche nach Teilnehmerinnen und Teilnehmern für eine Online Umfrage.  Die Studie ist an Eltern gerichtet, welche volljährig sind und mindestens ein Kind haben, das nicht älter als 17 Jahre ist und noch zu Hause wohnt. Aktuell sind wir vor allem auf der Suche nach Vätern, welche bereit wären Ihre Sichtweisen und Einstellungen zum Thema Elternschaft mit uns zu teilen. Alle Informationen, die im Rahmen dieser Studie gesammelt werden, werden vertraulich behandelt und nur für wissenschaftliche Zwecke verwendet. Jegliche Angaben in der Studie sind anonym und können nicht mit den teilnehmenden Personen in Verbindung gebracht werden.  Nach einer erfolgreichen Teilnahme haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmern außerdem die Möglichkeit einen von 15 Amazon Gutscheinen im Wert von 25 Euro zu gewinnen!

Wenn Sie gerne an dieser Studie teilnehmen möchten oder an genaueren Informationen zum Ziel und Ablauf unserer Studie interessiert sind, geben Sie bitte folgenden Link im Internet ein:

Link:https://unipark.de/uc/parental_survey/

Für weitere Fragen im Zusammenhang mit dieser Studie stehen Ihnen die Studienleitung und das Forschungsteam der Universität Klagenfurt gern zur Verfügung:

Hugh Murphy, MSc.
Adresse: Institut für Psychologie, Abteilung für Gesundheitspsychologie
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt am Wörthersee, Kärnten
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Univ. Prof. Dr. Heather Foran
Adresse: Institut für Psychologie, Abteilung für Gesundheitspsychologie
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt am Wörthersee, Kärnten

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

Fachtagung Gartenpädagogik
Praxisorientierte Vorträge, Workshops und Austauschmöglichkeiten

"Kinder ohne Natur?"

Samstag, 15. Juni 2019, 08:30 - 17:00 Uhr, GARTEN TULLN

Was können Kinder im Garten für ihr Leben lernen und wie bringen wir sie mit der Natur in eine gesunde Verbindung? Wie können Schulfreiräume den Alltag aller Beteiligten bereichern und für Unterricht, Pause und Freizeit einen Mehrwert bieten?

Spannende Vorträge, praxisnahe Workshops und die Möglichkeit, sich mit pädagogisch interessierten Menschen zu vernetzen stehen auf dem Programm der Fachtagung von "Natur im Garten".

Viele Kinder verbringen große Teile ihrer Zeit in geschlossenen oder digitalen Räumen und sind mit einer zunehmenden Naturentfremdung konfrontiert. Wie können Lehr- und Betreuungspersonen, Gärten, Freiflächen, digitale oder spielerische Medien nutzen, um Kindern eine innige Naturbeziehung zu ermöglichen?

Veranstaltungsort: GARTENHalle in der GARTEN TULLN, Am Wasserpark 1, 3430 Tulln
Zielgruppe: PädagogInnen der 1.-9. Schulstufe, FreizeitpädagogInnen, PädagogikstudentInnen

Anmeldung unter:
https://www.naturimgarten.at/veranstaltung/fachtagung-gartenpaedagogik.html


 

Alle LEVNÖ Newsletter sind archiviert unter http://www.levnoe.at/index.php/aktuelle/newsletter

Mitteilungen ohne Gewähr! Sie erhalten unsere News, weil Sie in unserer Verteilerliste eingetragen sind.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!?subject=Keine%20News">News Abbestellen hier

Redaktion: Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck
NÖ Landesverband der Elternvereine Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten
Tel. 02742/ 280-5501 Fax: 02742/ 280-1111
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.levnoe.at ZVR-Zahl: 089384592

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">