Liebe Eltern,

Der Schulschluss naht und allerorten wird Geld von den Eltern eingesammelt. Dazu rufen wir in Erinnerung: Lehrerinnen und Lehrer sind öffentlich Bedienstete und dürfen keine Geschenke annehmen, die über Höflichkeit und Gefälligkeit hinausgehen (so schreibt der Städtebund). Schokolade, eine Flasche Wein, ein Blumenstrauß, ein „normales“ Abendessen etc. sind Kleinigkeiten, allgemein wird eine Geringfügigkeitsgrenze von höchstens 100.- Euro angenommen. Bitte lassen Sie den Geschenkrahmen nicht entgleiten!

 

Die Sommerausgabe unserer LEVNÖ SCHULZEITung ist vor kurzem erschienen. Alle bisherigen Ausgaben können Sie auf unserer Homepage nachlesen.

Wollen Sie ein Projekt an Ihrer Schule oder eine besondere Aktivität Ihres Elternvereins in der SCHULZEITung veröffentlichen? Bitten nehmen Sie mit unserem Büro  auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Im Juli und August müssen wir das Elterntelefon aus budgetären Gründen leider einstellen, ab Schulbeginn am 5. September sind wir wieder für Sie erreichbar.

 

 

Allen Eltern, die zum Schulschluss keine Geschenke bekommen, wünscht der LEVNö jedenfalls schöne Ferien!

 

 

  

Ihr Landeselternverband (LEVNÖ)

 

 

 

DI Stefan Szirucsek
LEVNÖ Vorsitzender

Mag. Paul Haschka
LEVNÖ Stv. Vorsitzender
Bereichssprecher mittlere und höhere Schulen

Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr
LEVNÖ Stv. Vorsitzende
Bereichssprecherin Pflichtschulen

 

 

 

 

Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck, LEVNÖ Sekretariat

Hier ausgewählte Informationen und Angebote, die unser Büro erreichen

 

  •   DIE Plattform für freiwilliges Engagement in Niederösterreich - von Bewegung und Sport bis zur Ukraine-Hilfe
  • Krone Herzensmensch“-Award 2022 startet!
  •  AK-Nachhilfemonitoring 2022
  • AK Kids Bädertour 2022
  • AK/ÖGB Familienfeste
  • Tierschutz mit Hausverstand: Mit dem Verein „Tierschutz macht Schule“ lernen Kinder den sicheren und respektvollen Umgang mit dem Hund
  • EU-Schulprogramm: Saisonal und aus der Region

 

‍ 

DIE Plattform für freiwilliges Engagement in Niederösterreich - von Bewegung und Sport bis zur Ukraine-Hilfe

 

Die Initiative Service Freiwillige, eine Marke der Kultur.Region.Niederösterreich, startet anlässlich des Jubiläumjahres 100 Jahre Niederösterreich die Plattform Freiwilligenbörse Niederösterreich.

Unter freiwilligenboerse-noe.at steht jetzt eine Plattform für das umfangreiche freiwillige Engagement in Niederösterreich zur Verfügung. Sie bringt Angebote für freiwillig Tätige mit Personen, die Zeitspenden gerne zur Verfügung stellen, zusammen: zielgerichtet, übersichtlich, regional.

 

Die Freiwilligenbörse Niederösterreich basiert auf drei Gruppen von Nutzer*innen:

 

Vereine, Initiativen oder Organisationen suchen und finden Freiwillige für konkrete Aufgaben und Tätigkeiten

 

Personen bieten ihre definierten Zeitspenden an

Personen suchen und finden entsprechend Ihrer Interessen die richtige Freiwilligenarbeit

 

Die Freiwilligenbörse Niederösterreich steht für alle Formen des freiwilligen Engagements zur Verfügung und verbindet Menschen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Angebote.

 

https://www.service-freiwillige.at/aktuelles/news/news-detail/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1433&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=d

Krone Herzensmensch“-Award 2022 startet!

Im vergangenen Jahr startete die Kronen Zeitung gemeinsam mit der Kultur.Region.Niederösterreich (vertreten durch die Plattform „Service Freiwillige“) die Aktion „Krone Herzensmensch“, um Vereine, Personen und Gemeinden ins Rampenlicht zu stellen, die durch ihr freiwilliges Engagement die Lebensqualität aller erhöhen. Die unzähligen Einsendungen haben gezeigt, welch breites Spektrum an freiwilliger Arbeit es in Niederösterreich gibt. Der Zusammenhalt, die Hilfsbereitschaft, das Miteinander ist beeindruckend. Die Botschaft: Gemeinsam sind wir stark und helfen, wo Hilfe benötigt wird!

Zuerst sind beherzte Mitmenschen, Vereinsmitglieder und Bürgermeister gefragt: Sie können bis 12. August ihre „Herzensmenschen“ nominieren. Danach trifft eine prominent besetzte Jury eine Vorauswahl. Die „Krone“-Leserschaft kann danach im Frühherbst mittels Online-Voting oder Stimmzettel die beliebtesten Vereine und Gemeinden wählen. Zeitgleich läuft die Suche nach dem „Krone-Herzensmensch“: Dabei können alle Menschen nominiert werden, die außergewöhnliche Leistungen im Bereich der Nachbarschaftshilfe und der Unterstützung anderer Menschen erbracht haben. Gesucht wird dabei auch nach bisher unbedankten Tätigkeiten, zum Beispiel nach Menschen, die ihren bettlägerigen Nachbarn schon lange das Essen bringen. Spannend wird es auch bei der Wahl der „vereinsfreundlichsten Gemeinde“ Niederösterreichs. Ein ausgeklügelter Bewertungsschlüssel garantiert, dass jede Gemeinde, ob klein oder groß, eine Chance auf den Sieg hat.

Einreichungen noch bis 12.08.2022 unter
https://www.krone.at/krone-herzensmensch-award

„Krone Herzensmensch“-Award 2022 startet! | Service Freiwillige (service-freiwillige.at)

  

AK-Nachhilfemonitoring 2022

In Niederösterreich haben Eltern im Schuljahr 2021/22 ca. 16,8 Millionen Euro für Nachhilfe ausgegeben, was durchschnittlich 670 Euro pro Kind und Jahr für Familien ausmacht. "Mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Eltern, die für Nachhilfe bezahlt haben, fühlt sich durch die Nachhilfekosten finanziell spürbar bis sehr stark belastet. Es braucht daher dringend mehr kostenlose Lernhilfeangebote an den Schulen, mehr Zeit im Unterricht zum Üben, eine Ausweitung der schulischen Nachmittagsbetreuung mit individueller Förderung und einen Ausbau der Ganztagsschulen.

Die Ergebnisse der AK-Umfrage, durchgeführt durch das Institut IFES, können Sie hier nachlesen:

 https://noe.arbeiterkammer.at/interessenvertretung/bildung/AK-Nachhilfestudie_2022.html

 

AK-Veranstaltungen im Sommer

AK Kids Bädertour 2022

Endlich Sommer! Egal ob sportlich aktiv oder chillen am Beckenrand: Die AK Kids Bädertour 2022 bietet Attraktionen für Kids und Eltern. Wir kommen auch in Ihre Nähe!

Highlights: Sportaktivitäten, Gratis Eintritt, Verlosung mit Gewinnspiel 

Termine

»      23. Juli, 9.00 - 19.30 Uhr:
Sommerbad Wolkersdorf, Badgasse 1, 2120 Wolkersdorf

»      23. Juli, 9.00 - 20.00 Uhr
Freibad Gmünd, Strandbadweg 2, 3950 Gmünd

»      24. Juli, 10.00 - 19.00 Uhr
Freibad St. Valentin, Perovitstraße 2, 4300 St. Valentin 

»      24. Juli, 8.00 - 20.00 Uhr
Erlebnisbad Centrelax Berndorf, Sportpromenade 14, 2560 Berndorf

 

 

AK/ÖGB Familienfeste

AK und ÖGB bewegen Niederösterreich – nicht nur in der Arbeitswelt. Unter dem Motto "Spaß haben und informieren" können die Besucher:innen eine Vielzahl an Attraktionen und ein breites Informationsangebot erwarten.

»      Familienfest im Waldviertel in Schwarzenau am 6. August 2022, 10 bis 16 Uhr am Sportplatzgelände des ESV Schwarzenau, Grenzweg 1, 3900 Schwarzenau

»      Familienfest im Industrieviertel in Wiener Neustadt am 4. September 2022, 10 bis 16 Uhr am Gelände der Militärakademie, Burgplatz 1, 2700 Wiener Neustadt

»      Familienfest im Mostviertel in Wieselburg am 9. Oktober 2022, 10 bis 16 Uhr am Messegelände Wieselburg, Volksfestplatz 3, 3250 Wieselburg

 

Alle Veranstaltungen der AK Niederösterreich finden Sie hier:

https://noe.arbeiterkammer.at/service/veranstaltungen/index.html

 

 

Tierschutz mit Hausverstand: Mit dem Verein „Tierschutz macht Schule“ lernen Kinder den sicheren und respektvollen Umgang mit dem Hund

 

„1477 Kinder in über 80 NÖ-Schulklassen sind mittlerweile richtige ‚Wuffzacks‘. Sie wissen jetzt genau, wie man mit dem Hund umgehen soll“, freut sich Tierschutz-Landesrat Gottfried Waldhäusl.

Mit dem Verein „Tierschutz macht Schule“ wurde nun die Zusammenarbeit verlängert und weitere Förderungen zugesichert. Maskottchen-Hund „Pumbaa“ wird weiter durch die Schulen touren und den Kindern zeigen, wie ein Vierbeiner behandelt werden möchte.

„Bei diesem Projekt geht es in erster Linie um mehr Sicherheit im Umgang mit Hunden. In einem zweistündigen Workshop erfahren die Kinder, wie sie mit dem besten Freund des Menschen richtig und sicher umgehen sollen“, so LR Waldhäusl, der 2019 dieses Projekt ins Leben gerufen hat. Denn: „Jeder Hundebiss ist einer zu viel. Je früher Kinder die Körpersprache eines Hundes zu deuten lernen, umso besser.“

„Ich bin sehr glücklich über die Fortsetzung dieses Projekts und über die weitere finanzielle Unterstützung“, sagt Lea Mirwald, die Geschäftsführerin des Vereins. Sie ist stolz darauf, dass die Schüler beim Pilotprojekt „Wuffzack“ kleine Hunde-Profis werden, die wissen, was Hunde mit ihrem Körper sagen und wie man respektvoll mit den Tieren umgeht.

LR Waldhäusl: „Mit Lea Mirwald und ihrem Team haben wir einen verlässlichen Partner, wenn es um die Sicherheit unserer Kinder beim respektvollen Umgang mit Hunden geht – das ist gelebter Tierschutz mit Hausverstand.

 

‍ 

EU-Schulprogramm: Saisonal und aus der Region

 

 

Durch das EU-Schulprogramm für Milch, Obst und Gemüse so

ll Kindern eine ausgewogene Ernährung beigebracht und einer Süßprägung durch hoch verarbeitete Lebensmittel vermindert werden. Entsprechend dieser Grundsätze wird den Kindern ein saisonales und abwechslungsreiches Angebot an Schulobst und Gemüse angeboten So stammen die Schulmilchprodukte v

on regionalen Bauern. Die Milch wird am Hof pasteurisiert und abgefüllt und an die Schulen und Kindergärten ausgeliefert. Bei der Kuhmilch zeigt sich der Vorteil, dass diese immer Saison hat. Kühe geben nach der 

 

Geburt ihres Kalbes an etwa 300 Tagen im Jahr Milch. Zuerst bekommt nur das Kalb die Milch der Kuh. Mit steigender Milchproduktion kann diese dann auch für die menschliche Ernährung genutzt werden. 

 

Schulmilch Österreich ermöglicht auf Social Media wie Facebook oder Instagram Einblicke in die tägliche Arbeit der Schulmilchbauern.

https://www.facebook.com/schulmilch.oesterreich/

https://www.instagram.com/schulmilch.oesterreich/   

Weitere Informationen: www.ama.at/Fachliche-Informationen/Schulprogramm

 

 

 

Mitteilungen ohne Gewähr! Sie erhalten unsere News, weil Sie in unserer Verteilerliste eingetragen sind.
News Abbestellen hier

Redaktion: Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck
NÖ Landesverband der Elternvereine Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten
Tel. 02742/ 280-5501 Fax: 02742/ 280-1111
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.levnoe.at ZVR-Zahl: 089384592