‍Liebe Eltern!

Sehr geehrte Obfrau, sehr geehrter Obmann,

Es gibt gute Nachrichten für unsere Kinder! Die Umsetzung der täglichen Bewegungseinheit nimmt Formen an.

Dass Bewegung wichtig ist, wissen wir nicht erst seit der Pandemie, die uns in vielen Bereichen eingeschränkt hat. So war zwar Sportausübung möglich, aber meist nur einsam und allein und damit ohne den wichtigen Spaßfaktor. Das soll anders werden. Zu Schulbeginn im September 2022 werden in 1.500 Klassen in neun Pilotregionen unsere Kinder in den Genuss von mehr Bewegung kommen.

Das Projekt basiert auf drei Säulen 

1.    Bewegung in allen Bereichen der Schule: in den Pausen, während des Unterrichts in allen Gegenständen durchaus auch als Förderung der Aufmerksamkeit

2.    Zusätzliche Bewegungseinheiten zu den schulischen „Turnstunden“ mit Trainern von Sportvereinen. Damit sind pro Schulklassen bis zu vier Sportstunden pro Woche möglich.

3.    Zusatzangebote bei Bedarf zum Beispiel bei Haltungsschäden.

Ein wichtiger Aspekt dabei ist, dass Bewegung nicht nur für die körperliche, sondern auch für die psychische Gesundheit wichtig ist. „Mens sana in corpore sano“ – ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Die Freude an der Bewegung sollen und müssen wir gemeinsam in den Familien wiedergewinnen beziehungsweise erhalten.

Wir wünschen allen einen guten Schulschluss und dass der pädagogische Akt der Notengebung unseren Kindern die Freude am Lernen erhält!

 

 

Wollen Sie ein Projekt an Ihrer Schule oder eine besondere Aktivität Ihres Elternvereins in der SCHULZEITung veröffentlichen? Bitten nehmen Sie mit unserem Büro auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

  

Ihr Landeselternverband (LEVNÖ)

 

 

 

DI Stefan Szirucsek
LEVNÖ Vorsitzender

Mag. Paul Haschka
LEVNÖ Stv. Vorsitzender
Bereichssprecher mittlere und höhere Schulen

Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr
LEVNÖ Stv. Vorsitzende
Bereichssprecherin Pflichtschulen

 

 

 

 

Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck, LEVNÖ Sekretariat

Hier ausgewählte Informationen und Angebote, die unser Büro erreichen

·         Juni - Monat des Schulsports!

·         DIE Plattform für freiwilliges Engagement in Niederösterreich

·         AK-Kids: Berufe zum Angreifen – Öffentlichkeitstag

·         AK/ÖGB Familienfest Weinviertel

·         TALENT DAY für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren mit Seh-, Körper- und anderen Behinderungen.

·         ÖIF-Buddy-Programm für junge Menschen aus der Ukraine

·         Ehrenamtliches Engagement stärken: ÖIF fördert ehrenamtliche Integrationsinitiativen

·         Liese Prokop Stipendium: Bewerbungen bis 10. Juni möglich!

·         EU- Schulprogramm

·         NV Versicherung Partnernews: Ein Hubschraubereinsatz kann teuer werden

 

Juni - Monat des Schulsports!

Den ganzen Juni 2022 (30. Mai 2022 bis zum Ende des Unterrichtsjahres) fördert das BMBWF Schulklassen und Schulen, die ein zusätzliches Angebot des organisierten Sports beziehungsweise lokaler Sportvereine in Anspruch nehmen.

Was wird gefördert?

Sportvereine an der Schule oder externe „Schnuppertage“

Mit einem einmaligen maximalen Förderbetrag von Euro 500,- werden Klassen unterstützt, die einen Sportverein einladen oder einen „Schnuppertag“ an einer externen Sportstätte durchführen.

Gefördert werden können: Trainer/innenkosten, Eintrittskosten der Schüler/innen, Kosten für Leihmaterial, Mietkosten und Fahrtkosten.

Schulwettkämpfe, Schulsportfeste

Weiters werden Schulen mit einem einmaligen maximalen Förderbetrag von Euro 1.500,- unterstützt, wenn die Schule einen Schulwettkampf (im Idealfall unter Einbindung eines lokalen Sportvereins) oder ein Schulsportfest organisiert, an dem mindestens 70 Prozent der Schüler/innen der jeweiligen Schulart (zum Beispiel der Sekundarstufe I ODER der Sekundarstufe II an der Schule) teilnehmen.

Gefördert werden können: Trainer/innenkosten, Eintrittskosten der Schüler/innen, Kosten für Leihmaterial, Materialkosten, Mietkosten und Fahrtkosten

Schwimmunterricht

Mit einem einmaligen maximalen Förderbetrag von Euro 500,- werden Klassen unterstützt, deren Schüler/innen im Rahmen des Unterrichts oder im Rahmen einer Schulveranstaltung einen Schwimmunterricht durchführen, dabei die lehrplanbezogenen oder die für die Ablegung eines Schwimmabzeichens geforderten Schwimmkompetenzen verfolgen UND als Unterstützung eine zusätzliche Person mit der Mindestqualifikation eines Helferscheines einbinden.

Gefördert werden können: Kosten von Schwimmtrainer/innen, Eintrittskosten der Schüler/innen, Kosten für die Ablegung eines Schwimmabzeichens, Fahrtkosten. Sport Austria, Wasserrettung, Jugendrotkreuz, Samariterbund, Verband der österreichischen Schwimmschulen, Österreichischer Schwimmverband, selbständige Schwimmlehrer/innen, Sportlehrer/innen sowie die Universitätssportinstitute sind geeignete Partnerorganisationen und Personengruppen, um eine qualifizierte Person für die Unterstützung beim Schwimmunterricht zu engagieren.

Pro Klasse kann jeweils nur zu einer Initiative ein Förderantrag eingebracht werden: Einladung eines Sportvereins/Schnuppertag an einer Sportstätte oder Unterstützung für den Schwimmunterricht. Zusätzlich kann jedoch auf Schulebene ein Antrag für einen Schulwettkampf/Schulsportfest gestellt werden.

Wo kann ich die Förderung einreichen?

Für die Förderabwicklung konnte das BMBWF die „Fit Sport Austria GmbH“ gewinnen. Unter Monat des Schulsports kann nach Durchführung der jeweiligen Aktivität, die im Zeitraum 30. Mai 2022 – Ende des Unterrichtsjahres 2022 stattgefunden hat, ein Förderantrag eingebracht werden (Hochladen von Rechnungen, die die die tatsächlich angefallenen Kosten nachweisen).

Der letzte Tag für das Einbringen eines Förderansuchens ist der 29. Juli 2022!

Weitere Fragen?

Mit Fragen wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch (+43 1 5047966) an die Fit Sport Austria GmbH.

Quelle:

Juni - Monat des Schulsports! (bmbwf.gv.at)

 

‍ 

DIE Plattform für freiwilliges Engagement in Niederösterreich - von Bewegung und Sport bis zur Ukraine-Hilfe

 

Die Initiative Service Freiwillige, eine Marke der Kultur.Region.Niederösterreich, startet anlässlich des Jubiläumjahres 100 Jahre Niederösterreich die Plattform Freiwilligenbörse Niederösterreich.

Unter freiwilligenboerse-noe.at steht jetzt eine Plattform für das umfangreiche freiwillige Engagement in Niederösterreich zur Verfügung. Sie bringt Angebote für freiwillig Tätige mit Personen, die Zeitspenden gerne zur Verfügung stellen, zusammen: zielgerichtet, übersichtlich, regional.

 

Die Freiwilligenbörse Niederösterreich basiert auf drei Gruppen von Nutzer*innen:

 

Vereine, Initiativen oder Organisationen suchen und finden Freiwillige für konkrete Aufgaben und Tätigkeiten

 

Personen bieten ihre definierten Zeitspenden an

Personen suchen und finden entsprechend Ihrer Interessen die richtige Freiwilligenarbeit

 

Die Freiwilligenbörse Niederösterreich steht für alle Formen des freiwilligen Engagements zur Verfügung und verbindet Menschen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Angebote.

 

https://www.service-freiwillige.at/aktuelles/news/news-detail/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=1433&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=d

 AK-Kids: Berufe zum Angreifen - Öffentlichkeitstag

 

Je früher, desto besser!

 

Kinder ab dem Volksschulalter können am Öffentlichkeitstag der AK-Kids-Messe „Berufe zum Angreifen“ in die Berufswelt hineinschnuppern und ihr handwerkliches Geschick mit Materialien, Geräten und Maschinen testen. Mit dabei sind zahlreiche Firmen z.B. Ankerbrot, die ÖBB und Blaulichtorganisationen wie die Polizei. Der Eintritt ist frei!

 

Zielgruppe: 4. Klasse Volksschule und 1. Klasse Mittelschule/AHS-Unterstufe

 

Veranstaltungsinfos:

 

Wann:

Freitag, 3. Juni 2022
von 13 bis 17 Uhr

Wo:

Eventhotel Pyramide Vösendorf & Congress Center
Parkallee 2
2334 Vösendorf

Der Eintritt ist frei!

 

AK/ÖGB Familienfest Weinviertel

 

Spaß haben und informieren am Familienfest von AK und ÖGB

AK und ÖGB bewegen Niederösterreich – nicht nur in der Arbeitswelt. Das erste der heurigen Familienfeste findet im Weinviertel am 11. Juni am Freizeitgelände in Hohenau an der March statt.

 

Ab 10 Uhr laden über 20 Spiel- und Spaßstationen zum Mitmachen ein und garantieren Unterhaltung für die ganze Familie. Zudem gibt es ein Gewinnspiel mit vielen Preisen!

 

Infos zur Veranstaltung:

 https://noe.arbeiterkammer.at/service/veranstaltungen/Familienfest_Weinviertel_2022.html

 

 

Das Österreichische Paralympische Committee

 

veranstaltet am 27. Juni 2022 im Bundessport- und Freizeitzentrum Südstadt nach 2019 erneut einen TALENT DAY für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren mit Seh-, Körper- und anderen Behinderungen.

 

Zeitlicher Ablauf am 27. Juni:

 

9:00 -12:30 Uhr: Programm für die teilnehmenden Schüler:innen bzw. Schulen

 

13:00 - 16:30 Uhr: Teilnahmemöglichkeit aller Interessierten

      

Das Programm umfasst

 

Aktivstationen zu neun verschiedenen paralympischen Sportarten unter professioneller Anleitung: Badminton, Bogenschießen, Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen, Segeln, Tennis, Tischtennis und Rollstuhlbasketball

 

Einbindung von paralympischen Stars, wie Andreas Onea, Walter Ablinger, Nico Langmann, Markus Salcher, Yvonne Marzinke und weiteren Athlet:innen

 

Das Medizintechnikunternehmen Ottobock stellt vor Ort in der Ottobock-Werkstätte erfahrene Orthopädietechniker:innen, Sportprothesen und Equipment zum Testen zur Verfügung

 

Rahmenprogramm

 

Für die Verpflegung sorgt ein Barbecue des Vienna Marriott Hotels

 

Die Anmeldung ist unter www.talent-day.at möglich.

 

Der TALENT DAY ist für die Teilnehmer:innen mit keinerlei Kosten verbunden!

 

Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren!

 

Michael Dickert, MSc
Österreichisches Paralympisches Committee
Clemens-Holzmeister-Straße 6
1100 Wien
ZVR-Zahl 044323068
Telefon: +43 5 9393 20335
www.oepc.at

 

 

‍ 

ÖIF-Buddy-Programm für junge Menschen aus der Ukraine

Beim ÖIF-Buddy-Programm für junge Menschen aus der Ukraine werden junge Vertriebene von österreichischen Buddies beim Ankommen in Österreich unterstützt. Die Buddies können die jungen Erwachsenen unter anderem beim Deutschlernen unterstützen oder sie mit Vereinen in der Umgebung in Kontakt bringen.

 

Mehr Informationen!

   

 

 

‍ 

Ehrenamtliches Engagement stärken: ÖIF fördert ehrenamtliche Integrationsinitiativen

Um Freiwillige, die sich für Menschen aus der Ukraine einsetzen, zu unterstützen, stellt der ÖIF unbürokratisch bis zu 2.500 Euro Förderung zur Verfügung. Finden Sie hier weiterführende Informationen zur Förderung von ehrenamtlichen Projekten zur Integration von ukrainischen Vertriebenen.

 

Mehr Informationen!

   

 

 

Liese Prokop Stipendium: Bewerbungen bis 10. Juni möglich!

 

Das Liese Prokop Stipendium 2022/23 unterstützt engagierte, asylberechtigte Studierende, die in Österreich keine staatliche Studienförderung erhalten, beim Absolvieren des Studiums und dem Einstieg in den Arbeitsmarkt. Bewerbungen sind bis 10. Juni möglich!

 

Mehr Infos!

   

 

 

‍ 

EU-Schulprogramm: Saisonal und aus der Region

 

 

Durch das EU-Schulprogramm für Milch, Obst und Gemüse so

ll Kindern eine ausgewogene Ernährung beigebracht und einer Süßprägung durch hoch verarbeitete Lebensmittel vermindert werden. Entsprechend dieser Grundsätze wird den Kindern ein saisonales und abwechslungsreiches Angebot an Schulobst und Gemüse angeboten So stammen die Schulmilchprodukte v

on regionalen Bauern. Die Milch wird am Hof pasteurisiert und abgefüllt und an die Schulen und Kindergärten ausgeliefert. Bei der Kuhmilch zeigt sich der Vorteil, dass diese immer Saison hat. Kühe geben nach der 

 

Geburt ihres Kalbes an etwa 300 Tagen im Jahr Milch. Zuerst bekommt nur das Kalb die Milch der Kuh. Mit steigender Milchproduktion kann diese dann auch für die menschliche Ernährung genutzt werden. 

 

Schulmilch Österreich ermöglicht auf Social Media wie Facebook oder Instagram Einblicke in die tägliche Arbeit der Schulmilchbauern.

https://www.facebook.com/schulmilch.oesterreich/

https://www.instagram.com/schulmilch.oesterreich/   

Weitere Informationen: www.ama.at/Fachliche-Informationen/Schulprogramm

 

 

 

Ein Hubschraubereinsatz kann teuer werden.

Der Sommer steht vor der Tür: Viele Familien sind in den Bergen unterwegs. Diese Naturerlebnisse tun der gesamten Familie gut, bergen allerdings eine erhöhte Verletzungsgefahr.

Auch bei größter Sorgfalt kann beim Wandern oder Mountainbiken ein Unfall passieren und einen Hubschraubereinsatz nötig machen. Dabei wird oft übersehen, dass die Kosten für den Hubschrauber von den Eltern zu tragen sind, da es sich um einen Freizeitunfall in den Bergen handelt.

Besser sofort absichern

Die Rechnung für den Hubschrauber kann ein paar tausend Euro betragen. Im Vergleich dazu fällt die Einmalprämie von € 7,90 für die Kinder- und Schülerunfallversicherung sehr gering aus. Am besten schließen Sie gleich mit ein paar Klicks über die NV-Homepage ab.

https://www.schuelerversicherung.at/versichern

 

Hinweis: Zweck dieses Beitrages ist eine vereinfachte und gekürzte Marketinginformation. Der genaue Deckungsumfang ist ausschließlich in den Versicherungsbedingungen und in der Polizze dokumentiert. Das Produktinformationsblatt zu diesem Versicherungsprodukt finden Sie unter www.nv.at/Service/Downloads-zu-Produkten.

 

Mitteilungen ohne Gewähr! Sie erhalten unsere News, weil Sie in unserer Verteilerliste eingetragen sind.
News Abbestellen hier

Redaktion: Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck
NÖ Landesverband der Elternvereine Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten
Tel. 02742/ 280-5501 Fax: 02742/ 280-1111
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.levnoe.at ZVR-Zahl: 089384592