LEVNÖ News April 2022

 

Liebe Eltern,

Liebe Aktivistinnen und Aktivisten in den Elternvereinen,

 

im Mai und Juni naht wieder die Zeit der Schulfeste und wir bekommen viele Anfragen dazu. Grundsätzlich ist derzeit aus Corona-Sicht vieles erlaubt. Bei der Nutzung von Schulgebäuden ist der Schulerhalter der Hauptansprechpartner. Bei Pflichtschulen ist das die Gemeinde oder der Schulgemeindeverband. Diese müssen einer Nutzung für ein Schulfest zustimmen. Bei Bundesschulen (AHS, BHS) ist die Schulleitung die entscheidende Stelle.

 

Der Elternverein KANN ein Schulfest veranstalten, er MUSS es aber NICHT tun. Wenn der Elternverein ein Schulfest macht, dann ist der Verein auch verantwortlich für die Einnahmen und Ausgaben. Die Schule kann und soll natürlich bei der Organisation unterstützen (§63 SchUG).

 

In den dritten Klassen der Volksschulen wird im Lauf des Mai die iKM+-Testung durchgeführt, die Teilnahme ist verpflichtend. Alle Eltern müssen die Ergebnisse des Kindes nach wenigen Tagen bekommen (Papier oder elektronisch). Bitte fragen Sie auch im Klassenforum und im Schulforum nach den Ergebnissen der Schule.

 

Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig über den Notenstand ihrer Kinder. In allen Pflichtschulen und in diesbezüglich engagierten Bundesschulen sollte es auch ein KEL-Gespräch geben (Kind-Eltern-Lehrperson).

 

Die Frühjahrsausgabe unserer LEVNÖ SCHULZEITung ist vor kurzem erschienen. Alle bisherigen Ausgaben können Sie auf unserer Homepage nachlesen.

 

Wollen Sie ein Projekt an Ihrer Schule oder eine besondere Aktivität Ihres Elternvereins in der SCHULZEITung veröffentlichen? Bitten nehmen Sie mit unserem Büro auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Der LEVNö wünscht einen angenehmen Frühling!

 

DI Stefan Szirucsek
LEVNÖ Vorsitzender

Mag. Paul Haschka
LEVNÖ Stv. Vorsitzender
Bereichssprecher mittlere und höhere Schulen

Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr
LEVNÖ Stv. Vorsitzende
Bereichssprecherin Pflichtschulen

Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck, LEVNÖ Sekretariat

 

 

Hier ausgewählte Informationen und Angebote, die unser Büro erreichen

  • Fördermittel verfügbar - Schulfonds zur Förderung der Klassengemeinschaft und Bewältigung von Corona
  • Die neuen Regeln für Zusammenkünfte ab dem 16.04.2022, die Schutzmaßnahmen für Zusammenkünfte mit weniger als 500 Personen sind aufgehoben.
  • Forschung live erleben!
  • NÖ Beratungscheck für Maturant:innen
  • Wissenschaft in der Praxis: Klangen - ein Ort mit Visionen lädt ein zur Langen Nacht der Forschung am 20.5. ab 17:00 Uhr 
  • VIRTUELLER AK- Infoabend „Pflichtpraktikum“
  • AK-Kids: Berufe zum Angreifen - Öffentlichkeitstag
  • Überparteiliches Volksbegehren „Stoppt Lebendtier-Transportqual“:                                                                                                          
  • Interpädagogica 2022 in Wien
  • Integrationswochen 2022 – Jetzt kostenlos teilnehmen!
  • Online-Seminare: Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen
  • Schulmilch und Schulobst als natürliche Energielieferanten

 

 

 

Fördermittel verfügbar - Schulfonds zur Förderung der Klassengemeinschaft und Bewältigung von Corona

  

Die für Beginn des Sommersemesters avisierten Fördermittel zur Durchführung einer mehrtägigen Schulveranstaltung im Sommersemester 2022 & Wintersemester 2022/23, um den Zusammenhalt der Klassengemeinschaft zu stärken, stehen nun endlich zur Verfügung.

 

Folgende Eckpfeiler sind fixiert:

Beantragen können Schulen/Lehrpersonen den Zuschuss ausschließlich beim OeAD mittels eines zur Verfügung gestellten Online-Formulars auf der HP des OeAD

Pro Klasse ist pro Semester eine Förderung von 500 € möglich.

Gefördert werden mehrtägige Schulveranstaltungen mit mind. 2 Übernachtungen.

Der Zuschuss kann nur gewährt werden, solange der Fonds nicht ausgeschöpft ist.

Eine Antragstellung ist auch nach der Durchführung der Schulveranstaltung möglich.

Die Antragsteller/innen benötigen eine Schulbestätigung (Muster steht auf der OeAD HP zur Verfügung, das nur noch unterschrieben werden muss), eine Buchungsbestätigung und AGBs des Unternehmens, mit dem die Reise durchgeführt wird (Herbergsbetrieb oder Bus).

 

Alle Infos zur Abwicklung sowie das Formular zur Beantragung der Förderung sind auf der HP des OeAD zu finden: https://oead.at/de/schule/schulfonds

 

Da der Zuschuss nur solange gewährt werden kann, solange der Fonds nicht ausgeschöpft ist, wäre es vielleicht sinnvoll die Schulen/EV darauf aufmerksam zu machen.

 

Alle sonstigen Informationen über das Pädagogische Sofortpaket des BMBWF: https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/sofortpaket.html

 

 

 

 

 

Forschung live erleben!

 

Am 20. Mai von 17 bis 23 Uhr findet die Lange Nacht der Forschung statt! Bundesweit können Besucher:innen einen Blick hinter die Kulissen von Wissenschaft und Forschung werfen. 

In Niederösterreich kann man Wissenschaft hautnah in folgenden Regionen erleben: Asparn an der Zaya, Baden, Klosterneuburg, Krems, Melk, Sankt Pölten, Tulln, Wiener Neustadt und Wieselburg.

Wissenschafter:innen zeigen ihre Forschungen und freuen sich auf Gespräche mit Interessierten, bei Hands-on-Stationen darf selbst ausprobiert und experimentiert werden.

Zusätzlich werden über 90 tolle Wissenschaftspreise verlost: Jetzt mitmachen!

 

Die Lange Nacht der Forschung ist ein Event für die gesamte Familie.

Der Eintritt ist frei!

 

Informationen zum Programm:

www.LangeNachtderForschung.at

www.LangeNachtderForschung.at/noe

 

 

 

 

NÖ Beratungscheck für Maturant:innen

 

Wohin führt der Weg nach der Matura – an eine Fachhochschule, eine Universität, ein Kolleg, in eine (verkürzte) Lehre oder direkt ins Berufsleben?

Das Land Niederösterreich unterstützt Maturant:innen bei dieser Entscheidung mit dem NÖ Beratungsscheck. Der NÖ Beratungsscheck ist ein Gutschein mit dem die professionelle Potenzialanalyse beim Bildungsinformationszentrum (BIZ) der Wirtschaftskammer Niederösterreich nur € 45 kostet.

Das zahlt sich aus, denn bei der Potenzialanalyse werden individuelle Fähigkeiten, Stärken, Neigungen und Persönlichkeitsmerkmale ermittelt und anschließend in einem Beratungsgespräch mögliche Berufs- und Bildungswege aufgezeigt und erklärt.

Der NÖ Beratungsscheck kann von allen Maturant:innen beantragt werden, die in Niederösterreich wohnen oder an einer NÖ Schule maturieren oder vor kurzem maturiert haben.

Jetzt beantragen, denn es gilt das Motto „First Come, First Served!

 

Weitere Informationen und Beantragung auf

www.beratungsscheck.at

 

 

 

Wissenschaft in der Praxis: Klangen - ein Ort mit Visionen lädt ein zur Langen Nacht der Forschung am 20.5. ab 17:00 Uhr                                                                                                                    

Am 20.5.2022 ab 17:00 Uhr wird am Kunstbahnhof Klangen/Weinburg im Rahmen der Langen Nacht der Forschung das Zusammenspiel von Raumplanung und Bahnverkehr am Beispiel Pielachtal & Mariazellerbahn mit verschiedenen Stationen vorgestellt. Visionen werden dem Ist-Zustand gegenüber gestellt und gemeinsam diskutiert. Details: https://langenachtderforschung.at/ausstellungsstandort/8

 

Stationen sind:

•           Wissenschaftlich begleiteter Spaziergang auf der Strecke Kunstbahnhof Klangen – Bahnhof Weinburg mit dem Verfasser der Diplomarbeit "Lebensraum Pielachtal"

•           Planungsspiele im Waggon Kunstbahnhof Klangen (baukulturelles Vermittlungskonzept für Kinder von 8 bis 12 Jahren)

•           Digitale Schnitzeljagd mit Raumplanungsfragen für Teens und Junggebliebene

•           Vortrag "Am öffentlichen Verkehr orientierte Siedlungsentwicklung" von Sibylla Zech, TU Wien

•           Infostand KLAR (Klimawandel Anpassungsregion) Pielachtal gibt Auskunft darüber, wie 8 Gemeinden des Pielachtals klimafit werden wollen

•           Besichtigung Umformerwerk Klangen mit fachkundiger Führung (Bahnstromversorgung der modernsten Schmalspurbahn Europas – inklusive Zukunftskonzepte green energy)

•           Videobeiträge und Kunstinstallationen zur Raumplanung im Kunstbahnhof Klangen

Bei einem Gewinnspiel vor Ort gibt es einen Gutschein für eine Panoramawagenfahrt mit der Mariazellerbahn inkl. Frühstück für 2 Personen zu gewinnen.

Regionale Köstlichkeiten sorgen für Ihr leibliches Wohl.

Speziell für Kinder ab 7 Jahren sind folgende Workshops:

 

Die gebaute Umwelt ist unser Lebensraum und unser Spiegelbild. Sich darin wohlzufühlen ist das Um und Auf – und zwar von Kindesbeinen an. Wohnen, Arbeiten, der öffentliche Raum – welchen Wert messen wir ihm bei und wie möchten wir unseren Lebensraum gestalten? Kinder von 8 bis 12 Jahren können sich bei einem Workshop spielerisch mit dem Thema auseinandersetzen.

Kinderprogramm

Warum ist die neue Straße im Ort so schmal?

Thema: Technik

Schlagworte: Architektur, Klimawandel und Verkehr

Altersgruppe: 7 - 14 Jahre

Zielgruppe: Familien mit Kindern

https://langenachtderforschung.at/station/1660

 

Die Streetworker Pielachtal laden zu einer digitalen Schnitzeljagd ein. Alles dreht sich um die Fragen, wie man Weinburg als Ort mit Hilfe von Raumplanung nachhaltig und klimafit für die Zukunft gestalten kann. Handys nicht vergessen, dann kann es gleich losgehen!

Mitmachstation

Wie viele Fahrräder kann man auf einem Autoabstellplatz parken?

Thema: Gesellschaft

Schlagworte: Klimawandel, Nachhaltigkeit und Soziales

Altersgruppe: 14+ Jahre

Zielgruppe: Familien mit Kindern, Jugendliche und Studierende

https://langenachtderforschung.at/station/1783

 

Wir hoffen auf viele  - vor allem junge - Besucher*innen J

Vielen Dank und herzliche Grüße

Bettina Pilsel

 

Mag. Bettina Pilsel

Symposion Dürnstein, Wissenschaft Zukunft Preis

 

GESELLSCHAFT FÜR FORSCHUNGSFÖRDERUNG NIEDERÖSTERREICH M.B.H.

Hypogasse 1, 1. OG

A-3100 St. Pölten

T: +43 2742 27570-42, M: +43 664 911 54 03

E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.gff-noe.at

 

 

 

 VIRTUELLER AK-Infoabend „Pflichtpraktikum“

 

Ihr Kind besucht eine weiterführende Schule und soll im Sommer laut Lehrplan ein Pflichtpraktikum absolvieren? Infos zu arbeitsrechtlichen Regelungen im Praktikum gibt es beim Online-Vortrag für Eltern, Schüler*innen und Lehrkräfte am 18. Mai 2022 ab 18 Uhr. Anmeldemöglichkeit und Infos finden Sie auf der AK Website.

 

 

 

 AK-Kids: Berufe zum Angreifen – Öffentlichkeitstag

 

Bei der Messe „AK-Kids: Berufe zum Angreifen“ in der Eventpyramide Vösendorf können junge Besucher*innen ab dem Volksschulalter bei freiem Eintritt Bekanntschaft mit über 30 Firmen und Schulen der Region machen. Beim Öffentlichkeitstag am Freitag, den 13. Juni 2022, steht das Reinschnuppern in die Berufswelt und handwerkliches Geschick mit Materialien, Geräten und Maschinen am Programm.

 

 

 

Überparteiliches Volksbegehren „Stoppt Lebendtier-Transportqual“: Bereits 275.000 Unterschriften

 

Offizielle Eintragungswoche von 2. bis 9. Mai 2022

Wir alle kennen die schrecklichen Bilder von gequälten, verletzten oder gar toten Tieren, die auf unzähligen Lkw-Transportern kreuz und quer durch Europa gekarrt werden. Seit Jahrzehnten folgt ein empörter Aufschrei nach dem anderen, gehandelt haben die Verantwortungsträger bis heute nicht. Weil die Österreicher längst genug haben von dieser beinharten Geldmacherei der Fleischindustrie und dem durch Stresshormone vergiftetes Fleisch auf dem Teller, hat Niederösterreichs Tierschutz-Landesrat Gottfried Waldhäusl das ÜBERPARTEILICHE Volksbegehren „Stoppt Lebendtier-Transportqual“ ins Leben gerufen, mittlerweile haben diese Initiative 275.000 Menschen unterschrieben.

Die offizielle Eintragungswoche findet nun auf allen Gemeindeämtern von 2. bis 9. Mai 2022 statt, auch online kann mittels Handysignatur unterschrieben werden. „Ich lade alle Österreicher ein, diese wichtige Initiative zu unterstützen. Schließlich sind täglich 3,8 Millionen Tiere auf den Straßen Europas unterwegs und sie werden gnadenlos dorthin gekarrt, wo die größten Profite winken. Oft sind sie tagelang am Weg, durchleiden schreckliche Qualen“, informiert Waldhäusl.

Er fordert mit diesem aktuellen Volksbegehren eine Lösung mit Hausverstand: Schlachtviehtransporte nur noch vom Bauern zu den nächstgelegenen Schlachthöfen möglich, von dort wird das Fleisch ausschließlich gekühlt oder gefroren weiter transportiert. Waldhäusl: „Selbstverständlich muss über den Tellerrand der Landesgrenzen geschaut werden, um diese unnötige Transportqual in der gesamten EU zu stoppen!“

Weitere Informationen:
Büro Landesrat Gottfried Waldhäusl
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Tel: 02742 / 9005 - 13733

 

 

 

Interpädagogica 2022 in Wien


Vom Donnerstag, 12. Mai bis Samstag, 14. Mai 2022 findet in der Messe Wien die "Interpädagogica", Österreichs große Schul- und Bildungsmesse, statt. Diese Veranstaltung bietet Pädagogen/innen, Schulleiter/innen, Vertreter/innen von Schulbehörden sowie allen Bildungsinteressierten ein umfangreiches Ausstellungsprogramm, das unter anderem neueste Lehr- und Lernmittel, IT & digitale Medien, Lehrsysteme, Lehrprogramme, audiovisuelle und elektronische Medien, Bücher sowie Informationen zu Ernährung, Raumkonzepten und Bewegung, Ausstattung und Einrichtung zeigt.

 

 Willkommen bei der Bildungsfachmesse Interpädagogica - Interpädagogica (interpaedagogica.at)

 

 

 

 

Integrationswochen 2022 – Jetzt kostenlos teilnehmen!

 

Die Integrationswochen sind seit 2010 europaweit die größte Eventreihe zum Thema Integration. Heuer finden die Integrationswochen vom 2. bis 31. Mai bundesweit statt und werden am 2. Mai um 19 Uhr feierlich eröffnet (digital mit Livestream und Fernsehübertragung).

ALPHA plus lädt Sie hiermit herzlich dazu ein, an den Integrationswochen teilzunehmen und als KooperationspartnerIn ein Zeichen für die gelebte Vielfalt zu setzen!


Wichtig: Die Teilnahme ist mit keinerlei Kosten verbunden!

 

Im Rahmen Ihrer Teilnahme organisieren Sie zwischen 3. und 31. Mai 2022 eine (oder mehrere) Veranstaltung(en) oder eine Aktion(en)/Kampagne(n), die thematisch zum Thema „Vielfalt“ passt bzw. passen. Eine solche Veranstaltung kann eine Podiumsdiskussion, ein Workshop, eine Theateraufführung, eine Filmvorführung, ein Info-Abend, eine Social-Media-Kampagne oder ein Zoom-Event sein – die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen.

Als Inspiration kann Ihnen das Programm der Integrationswochen 2019 dienen:

https://integrationswochen.at/kp/programm?year=2019

ALPHA plus bewirbt in weiterer Folge Ihre Veranstaltung (u.a. auf Online-Plattformen, Flyern und Plakaten sowie in Print- und TV-Werbungen) und stellt Ihnen somit eine Plattform zur Verfügung, um sich zu gelebter Vielfalt zu bekennen.

Und so einfach sind Sie dabei:

Bitte das Formular auf www.integrationswochen.at/teilnehmen ausfüllen!

Sie können alternativ auch eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. In weiterer Folge wird das Team mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Sie rechtzeitig über die weiteren Schritte informieren. Ab sofort haben Sie Gelegenheit dazu, Ihre Veranstaltungsdaten eigenständig zu veröffentlichen. Weitere Informationen folgen nach der Anmeldung. 

 

PS: Falls Sie bereits in früheren Jahren KooperationspartnerIn waren, werden Sie gebeten sich trotzdem nochmals anzumelden.

Link: https://integrationswochen.at/kp/register

 

FOLDER: http://www.alphaplus.at/integrationswochen2022.pdf


Kontakt:
ALPHA plus GmbH

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.alphaplus.at

 

 

 

ab 10.05.2022 online

Online-Seminare: Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Zielgruppe: Praktiker/innen, AMS- und Deutschtrainer/innen und Berater/innen im Integrationsbereich, Sozialarbeiter/innen, Pädagog/innen, Exekutiv- und Gemeindebeamt/innen, Vertreter/innen von Organisationen sowie alle Personen, die sich für die Thematik interessieren bzw. beruflich damit befasst sind.

Termine:

10.05.2022 14.00 bis 16.00 Uhr

Umgang mit geschlechts- und traditionsbedingten Gewaltformen

Onlineseminar mit Emina Šarić, MA

18.05.2022 10:00 - 12:00 Uhr

Gewalt erkennen - Opfern helfen - Eigenständiges Leben sichern

Onlineseminar mit Mag.a Maria Rösslhumer (AÖF)

14.06.2022 14.00 bis 16.00 Uhr

Prävention in der Jugendarbeit - Jugendliche im Spannungsfeld unterschiedlicher (ehr)kultureller Lebenswelten

Onlineseminar mit Emina Šarić

Information: Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF), Tel.:+43-1-7101203, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: https://www.integrationsfonds.at/zielgruppen/multiplikatorinnen/gegengewaltanfrauen/ 

 

 

 

 

EU-Schulprogramm

 

 

Schulmilch und Schulobst als natürliche Energielieferanten

 

Das Ernährungsverhalten der Kinder und Jugendlichen ist nicht ideal. Auch Erwachsene essen zu viele hoch verarbeitete Lebensmittel, das geht zu Lasten von Vollkorn und Milchprodukten sowie Obst und Gemüse. Diesem Trend wirkt das EU-Schulprogramm mithilfe von Schulmilch, sowie Schulobst und
-gemüse entgegen.

Um die Produkte so natürlich wie möglich zu halten, werden den Schulmilchprodukten weder Zuckerersatzstoffe, Geschmacksverstärker oder Koffein noch Salz und Fette zugesetzt.  Um einer Süßprägung des Geschmacks entgegenzuwirken, ist der Zusatz von Zucker streng limitiert. Ab dem Schuljahr 2022/23 wird dieser auf einen Anteil von aktuell 4,5% auf maximal 3,5% reduziert.

 

Erfolg durch beste Zusammenarbeit

Der Erfolg des EU-Schulprogramms hängt wesentlich von der Einsatzfreude und vom Engagement aller Verantwortlichen ab. Schulleiter, Schulwarte, Schulerhalter, Pädagogen, Eltern und Schulprogrammlieferanten haben die große Verantwortung, unseren Kindern eine tägliche ausgewogene Ernährung zu ermöglichen. Das Erfolgsrezept ist die Vielfalt. Die Schulmilchbauern und Schulobst- und Schulgemüselieferanten bieten eine breite Produktpalette an, um dem Geschmack der Kinder entgegenzukommen.

 

Wie kommen Sie zu den Produkten?

Ganz einfach und unkompliziert: schreiben Sie uns unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir melden uns bei Ihnen und stellen den Kontakt zum jeweiligen regional zuständigen Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer her. In Absprache mit der Schule erhalten Sie Milchprodukte und Obst/Gemüse im Rahmen des EU-Schulprogramms

• bei Ihrem regionalen Schulmilchbauern beziehungsweise

• bei Ihrem regionalen Obst- und Gemüselieferanten.

 

Grundsätzlich hat jede Schule und jeder Kindergarten die Möglichkeit am EU-Schulprogramm teilzunehmen.

Weitere Information:

www.ama.at/Fachliche-Informationen/Schulprogramm

Sie finden Schulmilch auch auf Facebook und Instagram.

  

 

 

 

 

 

 

Mitteilungen ohne Gewähr! Sie erhalten unsere News, weil Sie in unserer Verteilerliste eingetragen sind.
News Abbestellen hier

Redaktion: Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck
NÖ Landesverband der Elternvereine Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten
Tel. 02742/ 280-5501 Fax: 02742/ 280-1111
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.levnoe.at ZVR-Zahl: 089384592