LEVNÖ News November 2021

 | www.levnoe.at

 

 


Liebe Eltern!

 

Sehr geehrte Obfrau, sehr geehrter Obmann!

Wir begrüßen, dass an den Schulen Präsenzunterricht stattfindet. Alle Kinder und Jugendlichen haben das Recht auf Schule. Alle Eltern haben ebenfalls ein Recht darauf, dass ihre Kinder sicher unterrichtet und wenn nötig auch nachmittags betreut werden. Niemand darf den Job verlieren oder ins Burnout schlittern, sondern es ist gut, das schulische Angebot zu nützen. Gesunde Kinder und Jugendliche in Quarantäne oder in Absonderung müssen weiter angemessen telefonisch oder online betreut werden. In weiterer Folge erinnern wir auch daran, dass die Benotung gerecht und dem Stand des Unterrichts entsprechend erfolgen muss.

 

Zu den Masken im Unterricht: Für Arbeitnehmer*innen gilt: nach 75 Minuten muss es 30 Minuten Pause ohne Maske geben. Umgelegt auf Schulen: Innerhalb von zwei Schulstunden (105 Minuten) muss es eine halbe Stunde Maskenpause geben, also 15 min pro Schulstunde. Wir erinnern daran, dass Unterricht auch im Freien stattfinden kann, wenn dies möglich ist.

 

Wir bedanken uns bei allen Lehrpersonen und Schulleitungen, die den Unterricht auch jetzt engagiert mittragen

 

 
ONLINE Elternschulungen
Wir  können ihnen folgende Online Elternabende zum Thema Elternverein und Vereinsrecht Teil 1 (Was ist ein Verein, Statuten, Vereinszweck…?) und  Elternverein und Schulrecht Teil 2 (Entscheiden bei Hausordnung, Schulveranstaltungen, schulautonomen Tagen, Schulbücher … ?) anbieten.
Fritz Bittmann (langjähriges Vorstandsmitglied im NÖ Landesverband der Elternvereine) informiert zu den Grundlagen und rechtlichem Rahmen für Eltern, die in Elternvereinen ehrenamtlich tätig sind.

 Wir ersuchen Sie bei Interesse um Anmeldung im Levnö Büro unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (mit Adresse, Telefonnummer und Schule).

 

 

Für das gesamte Team im LEVNÖ Vorstand grüßen herzlich Ihre

DI Stefan Szirucsek
LEVNÖ Vorsitzender

Mag. Paul Haschka
LEVNÖ Stv. Vorsitzender
Bereichssprecher mittlere und höhere Schulen

. Christine Friedrich-Stiglmayr
LEVNÖ Stv. Vorsitzende
Bereichssprecherin Pflichtschulen

 

Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck, LEVNÖ Sekretariat

 

Hier ausgewählte Informationen und Angebote, die unser Büro erreichen

 

·         Regelungen für den bundesweiten Schulbetrieb ab 22. November 2021

·         Beihilfen und Förderungen

·         WU4Juniors Summerschool 2022

·         AKEvent-Tipp: Virtuelle Berufsorientierungsmesse Zukunft I Arbeit I Leben Jänner 2022

·         Online-Elterninfoabend "Kinderaugen & Lernen"

·         „NATUR IM GARTEN“ lernen im Garten

·         Winterfreuden mit Sicherheitsnetz

 

 

 

 

Sichere Schule – der Schulbetrieb im Schuljahr 2021/22

Regelungen für den bundesweiten Schulbetrieb ab 22. November 2021

Die Bundesregierung hat am 19. November 2021 unter anderem einen bundesweiten Lockdown für die kommenden Wochen – geltend ab Montag, 22. November 2021, verlautbart. Auch im Schulbetrieb werden die Maßnahmen für einen sicheren Schulbetrieb intensiviert – ABER: Die Schulen bleiben geöffnet, für alle, die sie brauchen.

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick: 

  • Der Stundenplan bleibt aufrecht.
  • Für Eltern und Erziehungsberechtigte wird die Möglichkeit geschaffen, ihre Kinder ohne Attest zu Hause zu lassen. Eine Entschuldigung der Eltern reicht aus, es ist kein ärztliches Attest erforderlich.
  • Schülerinnen und Schüler, die aufgrund des Wunsches der Eltern der Schule fernbleiben, können sich über die Stoffgebiete bei den zuständigen Lehrpersonen informieren (zum Beispiel im Rahmen einer Präsenzstunde). Es findet kein flächendeckendes Distance Learning statt, da der Unterricht grundsätzlich in Präsenz stattfindet.

·         Falls die technischen Voraussetzungen gegeben sind, können die Schülerinnen und Schüler eigeninitiativ am Unterricht virtuell teilnehmen. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht. Schularbeiten und Tests sollten während des Lockdowns vermieden werden.

Regelungen MNS/FFP-2-Masken für Schülerinnen und Schüler/Lehrer/innen/Verwaltungspersonal

  • Maskenpflicht in allen Schulstufen im gesamten Schulgebäude inkl. den Klassen- und Gruppenräumen.·                    
  • Primarstufe und Sekundarstufe 1: zumindest MNS
  • Sekundarstufe 2 (inklusive PTS): FFP2-Maske
  • Entsprechende Maskenpausen sind für alle Schülerinnen und Schüler einzuplanen.
  •   Für das Lehr- und Verwaltungspersonal gilt FFP2-Maskenpflicht im gesamten Schulgebäude inklusive den Klassen- und Gruppenräumen.

 

Die Testung aller ungeimpften und geimpften Schüler und Schülerinnen bleibt aufrecht.

In Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium gelten einheitliche Quarantäneregeln: Sobald ein Indexfall in der Klasse auftritt, hat die Schulleitung für die Klasse an den folgenden 5 Schultagen zusätzlich einen von der Schule zur Verfügung gestellten Antigentest anzuordnen.

 

Aktueller Erlass zum Schulbetrieb ab 22. November 2021

Erlass: Maßnahmen für den Schulbetrieb in ganz Österreich ab dem 22. November 2021 – Die Schulen bleiben offen (19. November 2021) (PDF, 75 KB) (19. November 2021)

 

 

Quelle:
Sichere Schule – der Schulbetrieb im Schuljahr 2021/22 (bmbwf.gv.at)

 


 
Beihilfen und Förderungen

Schüler/innenbeihilfen, Mehrsprachiger Online-Ratgeber mit Downloadformularen

Mehrsprachiger Online-Ratgeber mit Downloadformularen

Das System der sozialen Förderungen im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung umfasst verschiedene Instrumente, die Schülerinnen und Schüler im Falle sozialer Bedürftigkeit bei ihrem Schulbesuch unterstützen und soziale Härten ausgleichen sollen. Dazu zählen die Beihilfen nach dem Schülerbeihilfengesetz 1983 (Schul- und Heimbeihilfe, Besondere Schulbeihilfe) inklusive der außerordentlichen Unterstützung aus dem Härtefonds (§ 20a Schülerbeihilfengesetz 1983), die finanzielle Unterstützung für die Teilnahme an Schulveranstaltungen sowie die Ermäßigung der Betreuungsbeiträge / Betreuungs- und Nächtigungsbeiträge nach der Verordnung des Bundesministers für Unterricht und Kunst über Beiträge für Schülerheime und ganztägige Schulformen.

Informationen, Wegweiser und Antragsformulare finden Sie auf dieser Website im Bereich der jeweiligen Beihilfen.

·  Schulbeihilfenrechner

Schüler/innen- und Lehrlingsfreifahrten

·  Übersicht

Projektförderung

·  Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und nachhaltige Entwicklung

Schulbuchaktion

·  Schulbuchaktion

Studienförderung

·  Österreichische Studienbeihilfenbehörde

Förderung des Arbeitsmarktservices

·  Fachkräftestipendium des AMS

Förderungen allgemein

Rechtsgrundlagen

·  Allgemeine Rahmenrichtlinien für die Gewährung von Förderungen aus Bundesmitteln (ARR 2014), i.d.g.F.

Förderungen schul- bzw. bildungsrelevanter Vorhaben (Aktivitäten)

Für Anträge auf Förderung schul- bzw. bildungsrelevanter Vorhaben (Aktivitäten) sind dem Förderungsgeber das signierte Antragsformular sowie gegebenenfalls das Formular „Standardisierte Arbeitsplatzbeschreibung" mit allen weiteren Anlagen vollständig zu übermitteln.

wenn um Finanzierung von Personalkosten angesucht wird

Zur Nutzung des PDF-Formulars ist Adobe Acrobat Reader ab Version 9.0 oder höher erforderlich.

Förderprogramm Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Informationen zum Förderprogramm

Förderungen Erwachsenenbildung

erwachsenenbildung.at - Förderungen

 

Quelle

Beihilfen und Förderungen (bmbwf.gv.at)

 

 

 
WU4Juniors

WU4Juniors ist ein kostenloses Angebot der Wirtschaftsuniversität Wien zur Förderung der Wirtschaftskompetenz von jungen Menschen. Im Rahmen des Programms findet bereits zum dritten Mal eine einwöchige und kostenlose Summerschool für Jugendliche statt.

Bewerbungsphase gestartet: WU4Juniors Summerschool 2022

Vom 11. bis zum 15. Juli 2022 ist es wieder so weit: 16- bis 19-Jährige können am WU Campus in die Rolle eines*einer Studierenden schlüpfen. Die Teilnehmer*innen tauschen sich mit WU Expert*innen sowie Praxispartner*innen aus und lernen dabei die vielfältige Welt der Wirtschaft kennen. Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat abgeschlossen und lässt sich außerdem für ein späteres WU Studium anrechnen. Eine Bewerbung ist bis zum 30. April 2022 über die Programmseite möglich.

Mit den Online-Modulen zur Summerschool

Entrepreneurship, nachhaltige Entwicklung, Verträge und Welthandel sind nur ein paar der zur Verfügung stehenden Themen auf der kostenlosen Lernplattform LearnPublic. Jedes Thema setzten sich aus jeweils 3-4 Modulen zusammen, wobei jedes Modul ein 5-10-minütiges Lernvideo sowie Vor- und Nachbereitungsaufgaben enthält. Den Abschluss bildet ein Quiz zur Wissensüberprüfung. Für jedes Thema kann man sich einen Badge erarbeiten und ab vier Badges ist bereits eine Bewerbungsvoraussetzung für die Summerschool erfüllt. Zu den WU4Juniors Themen.

Mehr Informationen zur Summerschool finden Sie unter https://www.wu.ac.at/wu4juniors

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Laura Bauer (Tel.: +43(1)313 36 6146 und E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

AKEvent-Tipp: Virtuelle Berufsorientierungsmesse Zukunft I Arbeit I Leben Jänner 2022
Online Information & Live Chats für Schüler*innen und Eltern

Schule, Lehre - Was nun? Vor dieser Herausforderung stehen viele Schüler*innen und sind auf der Suche nach der richtigen Ausbildung.
Bei der virtuellen Messe Zukunft I Arbeit I Leben der AK Niederösterreich können sie sich online und mittels Live-Chats informieren. Die BO-Messe bietet 13- bis 15-Jährigen Hilfe beim Start ins Berufsleben. Sie richtet sich speziell am Öffentlichkeitstag auch an Eltern, da diese eine wichtige Rolle bei der Berufswahl spielen.

Virtuelle BO-Messe Zukunft I Arbeit I Leben 2022
Für angemeldete Schulklassen: 19. bis 21. Jänner 2022, 8.00 bis 14.00 Uhr
Öffentlichkeitstag (ohne Anmeldung): 22. Jänner 2022 (Samstag), 9.00 bis 14.00 Uhr.
Infos: akyoung.at/zal



Online-Elterninfoabend "Kinderaugen & Lernen"

Gutes Sehen ist die Basis für eine erfolgreiche Schullaufbahn. Deshalb ist es wichtig, Sehschwächen bei Kindern schon möglichst früh zu entdecken. Beim Online-Elterninfoabend "Kinderaugen & Lernen" bekommen Sie via Zoom von einem Augenarzt und einer Pädagogin Informationen zu
+ Sehstörungen
+ regionalen Anlaufstellen sowie
+Tipps, um „gutes“ Sehen bei Ihrem Kind zu fördern.

Termin:
 29. November 2021, 18 Uhr
Jetzt anmelden!
https://aknet-at.zoom.us/webinar/register/WN_XPmt0Hg0SO6NqhcnR3O_xA

 

 

„NATUR IM GARTEN“

 

Methode einreichen und gewinnen!

Unsere neue Plattform www.lernenimgarten.at soll wachsen!

Auf unserer neuen, interaktiven Plattform finden Sie abwechslungsreiche Methoden für Spiel, Spaß & Lernen im Garten. Sie können gezielt nach Jahreszeit, Alter und Unterrichtsfach filtern und eigene bewährte Methoden einsenden. Schicken Sie uns Ihr liebstes Outdoorspiel, Naturerlebnis oder Unterrichtsmethode für den Garten und gewinnen Sie das Brettspiel „Loch im Zaun“ (ab 8 Jahre). Aus den eingereichten Methoden verlosen wir am 2. November zehn Gewinner*innen. Brettspiel „Loch im Zaun“

 

Zur Feier des Tages gibt es daraus heute 3 unserer liebsten Methoden:
Sieben Geheimnisse
Einen achtsamen Umgang miteinander üben und gleichzeitig Tast- und Orientierungssinn trainieren für Kinder von 6-12 Jahre in Sachunterricht, Biologie und Umweltkunde.

 

„NATUR IM GARTEN“

Am Wasserpark 1

3430 Tulln

T: +43 2272/619 60 153 | M: +43 676/848 790 715 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.naturimgarten.at

www.facebook.com/naturimgarten

www.youtube.at/naturimgarten

 Winterfreuden mit Sicherheitsnetz

Schifahren ist erlaubt - ein Lichtblick für alle Wintersportbegeisterten. Damit Sie und Ihr Kind diese Winterfreuden unbeschwert genießen können, braucht es ein Sicherheitsnetz, denn ein Unfall ist schnell passiert.

Ein Unfall kann teuer werden

Eine Hubschrauberrechnung kostet z.B. ein paar Tausend Euro. Es wäre schade, wenn Sie erst nachdem der Unfall passiert ist, erfahren, dass man sich mit ein paar Euro pro Jahr dagegen hätte absichern können. Viel schlimmer noch, wenn eine dauerhafte Beeinträchtigung zurückbleibt und erst dann klar wird, dass es dafür keine oder nur eine völlig unzureichende staatliche Unterstützung gibt.

Bei Freizeitunfällen keine Leistung aus der gesetzlichen Unfallversicherung

Was hier zählt, ist eine private Vorsorge. Ein Beispiel für eine Schüler-Unfallversicherung mit einem guten Preis-Leitungsverhältnis bietet unser Kooperationspartner, die Niederösterreichische Versicherung AG an. Dieses Produkt umfasst einen soliden Basisschutz und sichert Kinder für ein ganzes Schuljahr (inklusive Ferien und Freizeit) um nur € 7,90 ab.

Klicken Sie auf folgenden Link und informieren Sie sich über dieses Angebot.

 

www.schülerversicherung.at

 

Mit ein paar Klicks zum Abschluss

Das Produkt kann einfach und bequem über die NV-Homepage abgeschlossen werden.

https://www.schuelerversicherung.at/versichern

Hinweis: Zweck dieser Beschreibung ist eine vereinfachte und gekürzte Marketinginformation. Der genaue Deckungsumfang ist ausschließlich in den Versicherungsbedingungen und in der Polizze dokumentiert. Das Produktinformationsblatt zu diesem Versicherungsprodukt finden Sie unter www.nv.at/Service/Downloads-zu-Produkten.

 

 

 

 

 

 

‍Alle LEVNÖ Newsletter sind archiviert unter [index.php/aktuelle/newsletter]http://www.levnoe.at/index.php/aktuelle/newsletter

Mitteilungen ohne Gewähr! Sie erhalten unsere News, weil Sie in unserer Verteilerliste eingetragen sind.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Redaktion: Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck
NÖ Landesverband der Elternvereine Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten 
Tel. 02742/ 280-5501 Fax: 02742/ 280-1111
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.levnoe.at ZVR-Zahl: 089384592