LEVNÖ News Oktober 21

 | www.levnoe.at

   

Liebe Eltern!

 

 

Sehr geehrte Obfrau, sehr geehrter Obmann!

ONLINE Elternschulungen

Wir freuen uns Ihnen aktuell folgende Online Elternabende zum Thema Elternverein und Vereinsrecht am Di 9.11.2021 und Elternverein und Schulrecht am Di 16.11.2021 anbieten zu können.
Fritz Bittmann (langjähriges Vorstandsmitglied im NÖ Landesverband der Elternvereine) informiert zu den Grundlagen und rechtlichem Rahmen für Eltern, die in Elternvereinen ehrenamtlich tätig sind.

 

Teil 1: Elternverein und Vereinsrecht Di 9.11.2021 von 18:00 – 19:00 Uhr
Inhalt:

·  Was ist ein Verein, Statuten, Vereinszweck …?

·  Was sind die Aufgaben der vertretungsbefugten Personen?

·  Was passiert in einem Vereinsjahr? Arbeit im Elternteam, Jahreshauptversammlung

·  Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen …

  

Teil 2: Elternverein und Schulrecht Di 16.11.2021 von 18:00 – 19:00 Uhr

Inhalt:

zB.: mit Entscheiden bei Hausordnung, Schulveranstaltungen, schulautonomen Tagen, Schulbücher … ; mit Beraten z.B. bei Baumaßnahmen …

 

Wir ersuchen Sie bei Interesse um Anmeldung im Levnö Büro unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (mit Adresse, Telefonnummer und Schule) ,da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist.

Anmeldeschluss ist 5.11.2021!

Den Zugangslink sowie die Schulungsunterlagen erhalten sie nach Anmeldeschluss.

 

 

Bei der Levnö Vollversammlung am 1.10.2021 wurden folgenden Personen in den Vorstand gewählt:  Vorsitzender DI Stefan Szirucsek, Vorsitzender Stellvertreter und Bereichssprecher für mittlere und höhere Schulen Mag. Paul Haschka, Vorsitzende Stellvertreterin und Bereichssprecherin für Pflichtschulen Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr, Schriftführerin Mag. Marianne Riemer, Schriftführerin Stellvertreterin Tanja Ambichl-Melzer, Kassier Mag. Wolfgang Grabensteiner, Kassier Stellvertreter Ing. Friedrich Bittmann. Beiräte: Mag. Manuela Hofer, Mag. Thomas Obernosterer, Gabriele Nigischer, Mag. Birgit Fischer-Hadwiger, Tamara Zant,

 Für das gesamte Team im LEVNÖ Vorstand grüßen herzlich Ihre

 DI Stefan Szirucsek
LEVNÖ Vorsitzender

Mag. Paul Haschka
LEVNÖ Stv. Vorsitzender
Bereichsspr. mittlere u. höhere Schulen

Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr
LEVNÖ Stv. Vorsitzende
Bereichssprecherin Pflichtschulen

 

   

 Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck, LEVNÖ Sekretariat

Hier ausgewählte Informationen und Angebote, die unser Büro erreichen

·         Qualitätsmanagement QMS – Qualitätsmanagementsystem für Schulen

·         JUGENDCOACHING - Unterstützung und Orientierung für Schule, Ausbildung & Beruf

·         Angebote der Begabungs- und Begabtenförderung in NÖ

·           Veranstaltung „Kinderaugen und Lernen“ Online-Elternabend am Montag, den 29. November 2021 um 18:00 Uhr

·         Tierschutz macht Schule: Unzählige Schulkinder wurden im Umgang mit dem Hund ausgebildet

·         Integration vor Ort stärken: ÖIF fördert ehrenamtliche Integrationsinitiativen in Gemeinden und Regionen

·         Österreichischer Integrationspreis 2021

·         NV Partnernews: Wenn der Hubschrauber kommen muss 

·         EU-Schulprogramm: Abwechslungsreiche Ernährung ist ganz einfach!

 

 

QMS – Qualitätsmanagementsystem für Schulen

QMS ist das neue Qualitätsmanagementsystem für Schulen und wird ab dem Schuljahr 2021/22 bundesweit in allen Schularten umgesetzt.

QMS versteht sich als pädagogisches Qualitätsmanagementsystem – das Lernen und die Schüler/innen stehen im Mittelpunkt der Qualitätsarbeit. QMS bietet Schulleitungen, Lehrenden-Teams und Lehrenden Instrumente und Methoden, die eine systematische Schul- und Unterrichtsentwicklung unterstützen.

Inhaltliche Orientierung für die Umsetzung und Ausgestaltung des QMS gibt der Qualitätsrahmen für Schulen. Er beschreibt Merkmale von Schulqualität in den fünf Qualitätsdimensionen „Qualitätsmanagement“, „Führen und Leiten“, „Lernen und Lehren“, „Schulpartnerschaft und Außenbeziehungen“ sowie „Ergebnisse und Wirkungen“ und trägt damit zu einem gemeinsamen Verständnis von guter Schule bei.

QMS unterstützt die Planung, Umsetzung und Evaluation sämtlicher Entwicklungsvorhaben einer Schule, sowohl zentral vorgegebener Reformen als auch schulspezifischer Projekte.

Die Schulaufsicht begleitet die Schulen bei der Umsetzung des QMS.

Website: Alle Informationen zu QMS und Qualitätsrahmen für Schulen finden Sie aufder QMS-Website.

 Quelle:

Qualitätsmanagement (bmbwf.gv.at)

 

 

 

JUGENDCOACHING -
Unterstützung und Orientierung für Schule, Ausbildung & Beruf

 

Jugendcoaching ist ein vertrauliches, kostenloses und freiwilliges Beratungsangebot. Mit einem professionellen Jugendcoach, in individueller Einzelbetreuung, in der Schule & während der Unterrichtszeit können Schüler*innen ihre Fragen zu folgenden Themen bearbeiten:

 

·  Lernen und Motivation, Umgang mit Widerständen, Hindernissen, Blockaden

·  Hilfe bei (Noten-)krisen,

·  Orientierung über Ausbildungs- und Berufswege, inkl. Berufspraktika,

·  Klarheit über Stärken und Interessen gewinnen

·  individuell passende (nächste) Schritte für das jeweilige Anliegen entwickeln

Der für die jeweilige Schule zuständige Jugendcoach steht auch den Eltern zur Verfügung.

 

Der Weg ins Jugendcoaching

Jugendliche in allen Pflichtschulen und höheren Schulen können Jugendcoaching in Anspruch nehmen:

·  ab dem 9. Schulbesuchsjahr

·  Schüler*innen oder Eltern können sich jederzeit telefonisch oder per E-Mail anmelden.
Die Kontaktdaten liegen in der Direktion der Schule auf.

·  Auf Wunsch der Eltern stellen die Jugendcoaches sich und das Beratungsangebot auch in den jeweiligen Klassen vor.

Nähere Informationen finden Sie

·  auf der Website des Netzwerks Berufliche Assistenz (NEBA): https://neba.at/jugendcoaching.

·  Dort finden sie Flyer in verschiedenen Sprachen sowie Angebote direkt in Ihrem Bezirk.

 

NEBA ist eine Initiative des Sozialministeriumservice.

 

 

Jugendcoaching-Angebote für Schülerinnen und Schüler, Projektleitungen:

 

Jugendcoaching Industrieviertel

 Mag.a Christina Stiefvater

0676/7820263

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Mag.a Christine Voggenhuber

0699/13278682

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Jugendcoaching Mostviertel

 DSPin Nicole Bickel

0676 6691040

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Markus Wenth

0664 6146142

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Jugendcoaching Waldviertel

 DSAin Andrea Hahn-Pfeiffer

0676 838 448 976

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Jugendcoaching Weinviertel

 Mag. Mag. Eugen Jäger
0664 8429297

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Wolfgang Treipl, Msc    
0676 7558664

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Jugendcoaching für Jugendliche ohne aktuellen Schulbesuch:
Jugendcoaching NEETs

 Mag.a Alexandra Friedhuber

0664 856 59 72

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Andreas Kovac, MA

0664 421 73 80

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 Angebote der Begabungs- und Begabtenförderung in NÖ

 

Für interessierte, motivierte und (hoch-)begabte Kinder und Jugendliche gibt es vielfältige Angebote der Bildungsdirektion NÖ. Im neuen Talentezentrum Stift Göttweig finden während des Schuljahres laufend Intensivkurse statt. Die Anmeldung erfolgt über die Schulen bis 2 Wochen vor Kursbeginn.

 

Alle Kontaktdaten sowie die aktuellen Informationen zu den begabungs- und begabtenfördernden Angeboten sind auf der Startseite der Homepage der Bildungsdirektion zu finden: https://www.bildung-noe.gv.at  → „Schule und Unterricht“ → „Begabtenförderung“

Hier können Sie sich auch über das genaue Programm für die Intensivkurse sowie den Fremdsprachenwettbewerb und die Sommerakademie Semmering 2022 informieren. 

 

 

Veranstaltung „Kinderaugen und Lernen“

 

Online-Elternabend am Montag, den 29. November 2021 um 18:00 Uhr

Augenärzt*innen sowie eine Pädagogin geben hilfreiche Tipps zum „guten Sehen“ und beantworten gerne Ihre Fragen rund um kindliche Sehstörungen und Lernschwierigkeiten im Zusammenhang mit Fehlsichtigkeit.

Sie können sich unter diesem Link bereits jetzt anmelden.

 

Was hat „gutes Sehen“ mit dem Lernerfolg Ihres Kindes zu tun?

Beim Lernen ist es wichtig, Buchstaben gut zu erkennen, egal ob sie in einem Buch stehen, auf der Tafel, die weiter entfernt steht oder auf einem Bildschirm. Aber gerade jüngere Kinder können ihre Sehkraft nicht selbst beurteilen. Wie soll ein Kind wissen, ob es scharf sieht, wenn es nur das eigene „Sehen“ kennt? Auch für Eltern ist es nicht leicht herauszufinden, ob das Sehvermögen des Kindes beeinträchtigt ist oder nicht. Deshalb braucht es professionelle Unterstützung durch einen Augenarzt/ eine Augenärztin. Die Arbeiterkammer Niederösterreich hat dazu in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Ophthalmologischen Gesellschaft (ÖOG) einen Informationsfolder für Eltern entwickelt.

Der Folder „Kinderaugen und Lernen“ - Elterninformation gibt einen kurzen Überblick über kindliche Seh- und Lernstörungen, eine Checkliste zu deren Früherkennung sowie wichtige Kontakte für weitere Informationen.

Download möglich unter:

https://noe.arbeiterkammer.at/service/broschueren/bildung/KinderaugenLernen_Elternfolder.pdf

 Verlinkung zur Anmeldung:

https://aknet-at.zoom.us/webinar/register/WN_XPmt0Hg0SO6NqhcnR3O_xA 

 

 

 WU4Juniors

 

WU4Juniors ist ein kostenloses Angebot der Wirtschaftsuniversität Wien zur Förderung der Wirtschaftskompetenz von jungen Menschen. Im Rahmen des Programms findet bereits zum dritten Mal eine einwöchige und kostenlose Summerschool im Juli 2022 am WU Campus statt. Für die Summerschool können sich 16 bis 19-Jährige ab dem 16. November 2021 bewerben. Die Online-Module als Bewerbungsvoraussetzung können bereits jetzt bearbeitet werden.

 

Jetzt vormerken: WU4Juniors Summerschool 2022

In der Summerschool vom 11. bis 15. Juli 2022 können 16- bis 19-Jährige in die Rolle eines*einer Studierenden schlüpfen. Die Teilnehmer*innen tauschen sich mit WU Expert*innen sowie Praxispartner*innen aus und lernen dabei die vielfältige Welt der Wirtschaft kennen. Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat abgeschlossen und lässt sich außerdem für ein späteres WU Studium anrechnen. Eine Bewerbung ist ab dem 16. November 2021 über die Programmseite möglich.

 

Mit den Online-Modulen zur Summerschool

Mit den abwechslungsreichen WU4Juniors Online-Modulen kann man selbstständig verschiedenste Wirtschaftsthemen, wie Entrepreneurship, nachhaltige Entwicklung, Verträge oder Welthandel vertiefen. Diese befinden sich auf der kostenlosen Lernplattform LearnPublic und setzten sich aus jeweils 3-4 Modulen zusammen, wobei jedes Modul ein 5-10-minütiges Lernvideo sowie Vor- und Nachbereitungsaufgaben enthält. Den Abschluss bildet ein Quiz zur Wissensüberprüfung. Für jedes Thema kann man sich einen Badge erarbeiten und ab vier Badges ist bereits eine Bewerbungsvoraussetzung für die Summerschool erfüllt. Zu den WU4Juniors Themen.

 

Mehr Informationen zur Summerschool finden Sie unter https://www.wu.ac.at/wu4juniors

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Laura Bauer (Tel.: +43(1)313 36 6146 und E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

Mittlerweile über 1.000 „Wuffzacks“ in Niederösterreich!

 

Tierschutz macht Schule: Unzählige Schulkinder wurden im Umgang mit dem Hund ausgebildet

 

Diese Initiative von Tierschutz-Landesrat Gottfried Waldhäusl trägt Früchte: 2019 ins Leben gerufen, wurden mit Ende des Jahres 2020 über 1.000 neue „Wuffzacks“ in Niederösterreichs Volksschulen ausgebildet. Die Intention des Landesrates war es damals und ist es noch immer, den Kindern den richtigen Umgang näherzubringen: „Je früher ein Kind weiß, dass ein wedelnder Schweif nicht immer Freude ausdrückt, dass ein Tier beim Fressen nicht gestört werden darf oder das Spielzug mit dem vierbeinigen Freund nicht geteilt werden sollte, umso besser! Jeder Hundebiss ist einer zu viel!“

Dass der richtige Umgang mit dem Hund und die Wissensvermittlung mit dem Partner des Landes NÖ, dem Verein „Tierschutz macht Schule“, durchaus Interesse an den Schulen hervorrief, zeigte sich 2019 gleich nach der Ausschreibung. Prompt wurden 187 Kinder in acht Schulen zu „Wuffzacks“ ausgebildet, im Jahr darauf 229 in ebenfalls acht Schulen und heuer schließlich 232 Kinder in neun Schulen. Ein Erfolgsprojekt, dass das Motto des Landesrates „Tierschutz mit Hausverstand“ perfekt umsetzt!

 

Rückfragehinweis:

Büro Landesrat Gottfried Waldhäusl

Tel.: 0 27 42 /9005-13 733.

 

 

Integration vor Ort stärken: ÖIF fördert ehrenamtliche Integrationsinitiativen in Gemeinden und Regionen

 

Der ÖIF fördert mit Unterstützung des Bundeskanzleramts und des Österreichischen Gemeindebunds, ehrenamtliche Integrationsinitiativen mit bis zu 2.500 Euro, die zum Gelingen der Integration in Gemeinden und Regionen beitragen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort stärken. Einreichungen sind ab sofort möglich.

Gemeindeförderung: Österreichischer Integrationsfonds ÖIF

 

 

Österreichischer Integrationspreis 2021

 

Erstmals schreibt der Österreichische Integrationsfonds in diesem Jahr den Österreichischen Integrationspreis aus und zeichnet damit erfolgreiche und innovative Integrationsprojekte aus. Einreichungen sind bis 26.10. möglich. Prämiert werden Initiativen aus vier Kategorien: „ Stärkung von Frauen „ Beschäftigung und Arbeitsmarkt „ Integration vor Ort „ Sport.

Pro Kategorie wird ein Siegerprojekt mit einem Preisgeld von jeweils € 3.000 prämiert. Alle Personen ab dem 18. Lebensjahr, die an einem Integrationsprojekt beteiligt sind oder dieses organisieren, können sich bewerben. Einreichungen sind auch durch Dritte möglich.

Stefan Giovanni Revelant, MA
Leiter Integrationszentrum Niederösterreich 

Österreichischer Integrationsfonds
3100 Sankt Pölten, Kugelgasse 8
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mehr zum Thema Integration in Österreich:
www.integrationsfonds.at

 

  

Wenn der Hubschrauber kommen muss

 

Familie Binder hat das Wandern wieder entdeckt. Für die beiden Kinder Anna und Florian ist das eine willkommene Abwechslung. Die beiden lieben es, sich im Wald zu verstecken und von den Eltern suchen zu lassen. Unglücklicherweise achtet Florian dabei nicht auf die Wurzeln, stolpert und stürzt so unglücklich, dass er nicht mehr aufstehen kann. Besorgt rufen die Eltern die Bergrettung. Binnen 20 Minuten landet ein Hubschrauber, der das verletzte Kind ins nächstgelegene Spital bringt.

 

Teure Folgen

Zwei Wochen später erhalten die Eltern eine Rechnung über € 4.200,-. Da es sich um einen Freizeitunfall in den Bergen handelt, müssen die Eltern für die Kosten aufkommen. Nach dem ersten Schock erinnern sich die Eltern, dass sie für dieses Schuljahr die Kinder- und Schüler Unfallversicherung der NV online abgeschlossen haben. Das Bestätigungsmail, dass sie automatisiert erhalten haben, bringt Gewissheit: Die Hubschrauberkosten sind gedeckt.

Den Eltern fällt ein Stein vom Herzen. Die Prämie von € 7,90 hat sich gelohnt. „Das war die beste Entscheidung in diesem Schuljahr“, sind sich die beiden einig.

Mit ein paar Klicks zu einer guten Entscheidung

Das Produkt kann einfach und bequem über die NV-Homepage abgeschlossen werden.

https://www.schuelerversicherung.at/versichern

 

Hinweis: Zweck dieses Beitrages ist eine vereinfachte und gekürzte Marketinginformation. Der genaue Deckungsumfang ist ausschließlich in den Versicherungsbedingungen und in der Polizze dokumentiert. Das Produktinformationsblatt zu diesem Versicherungsprodukt finden Sie unter www.nv.at/Service/Downloads-zu-Produkten.

 

 

 

 

 

 

EU-Schulprogramm: Abwechslungsreiche Ernährung ist ganz einfach!

 

 Konzentration und Leistungsbereitschaft hängen sehr stark mit der Nährstoffversorgung der Kinder zusammen. Einerseits sind die Kinder noch mitten im Wachstum und andererseits brauchen sie viel Energie fürs Lernen. Da ist der richtige Nährstoffmix ganz wichtig.Der Schulalltag gibt den Kindern eine Tagesstruktur, Aufgaben sind zu bewältigen und manchmal ist es auch richtig fordernd.

 

Das EU-Schulprogramm für Milch, Obst und Gemüse möchte Sie als Eltern dabei unterstützen, Ihre Kinder für eine ausgewogene Ernährung zu sensibilisieren. Die EU fördert die Bereitstellung von Milch und Milchprodukten sowie Obst und Gemüse in allen Kindergärten und Schulen! Durch die Beihilfe können die Produkte günstiger abgegeben werden. Die Förderabwicklung übernimmt der Lieferant, damit der Schule und den Eltern kein zusätzlicher Aufwand entsteht. Es müssen lediglich monatlich die gewünschte Anzahl an Produkten bekannt gegeben werden, die Produkte in der Schule verteilt werden und die Zahlungsmodalitäten geklärt werden.

Ausgewogene Ernährung ist ganz einfach, wenn die Angebote auch genutzt werden.

 

Weitere Informationen finden Sie auf Facebook, Instagram oder unter www.ama.at/Fachliche-Informationen/Schulprogramm

 



 

 

 

 

 

‍Alle LEVNÖ Newsletter sind archiviert unter [index.php/aktuelle/newsletter]http://www.levnoe.at/index.php/aktuelle/newsletter

Mitteilungen ohne Gewähr! Sie erhalten unsere News, weil Sie in unserer Verteilerliste eingetragen sind.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Redaktion: Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck
NÖ Landesverband der Elternvereine Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten 
Tel. 02742/ 280-5501 Fax: 02742/ 280-1111
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.levnoe.at ZVR-Zahl: 089384592