Grundschulreform 2016/2017

Die Bildungsreform, die am 17. November 2015 vom Ministerrat beschlossenen worden ist, beinhaltet das mit 1. September 2016 in Kraft tretende Schulrechtsänderungsgesetz (BGBl I Nr. 56/2016) für Grundschulen.

Hier finden Sie den Ausführungserlass zur Umsetzung der Grundschulreform des Bundesministeriums für Bildung



 

m

Mitteilungen von Landesobmann Ing. Franz Schaupmann

Liebe Eltern und FunktionärInnen im Elternverein!

Eilig läuft das Schuljahr dahin. Die im November 2015  euphorisch verkündete Einigung über die Bildungsreform dürfte eher schleppend in entsprechende gesetzliche Grundlagen fließen. Die Elternverbände warten schon auf die Begutachtungsphase.

Unser Bundesland hat seit Herbst einen neuen amtsführenden Präsidenten des Landesschulrats. Mag. Johann Heuras ist für unseren Verband kein Unbekannter – seit seiner Tätigkeit als Bildungslandesrat und Landtagspräsident pflegen wir mit ihm guten Kontakt.

Weiterlesen...

Alle Kraft der Bildung

Der NÖ Landesverband der Elternvereine wurde von den Sozialpartnern Wirtschaftskammer NÖ, ÖGB NÖ,  Arbeiterkammer NÖ und NÖ Industriellenvereinigung eingeladen, deren in einem gemeinsamen  Positionspapier festgehahltene Forderungen zur Bildungsreform zu diskutieren.  Ein erstes Treffen hat am 4.12.2015 stattgefunden. In der Frühjahrsausgabe werden wir ausführlich darüber berichten. Das Positionspapier der Sozialpartner kann auf unserer Homepage www.levnoe.at eingesehen werden. Wir laden auch Sie ein, uns Ihre Meinungen mitzuteilen.

Link zum Folder ALLE KRAFT DER BILDUNG

 



 

Resolution des Vorstandes des NÖ Landesverbandes der Elternvereine (LEVNÖ) zu Schulautonomie und Modellregionen

Zu den von der Bundesregierung vorgesehenen Modellregionen und der damit verbundenen Einschränkung der Schulautonomie hat der NÖ Landesverband der Elternvereine in seiner Vorstandssitzung am 23.12.2015 folgende Resolution verfasst:

 

Resolution des Vorstandes des NÖ Landesverbandes der Elternvereine (LEVNÖ) zu Schulautonomie und Modellregionen

Am 17. Nov. 2015 wurden seitens der Bundesregierung im Wege eines Ministerratsvortrages (MRV) die politischen Eckpunkte einer Bildungsreform beschlossen.

Der Vorstand des Niederösterreichischen Landesverbandes der Elternvereine sieht sich in seiner Funktion zur Wahrung der Elternrechte veranlasst, im Besonderen hinsichtlich der geplanten künftigen Ausgestaltung der Schulautonomie, sowie zur im MRV angestrebten Schaffung von sogenannten Modellregionen nachfolgende grundsätzliche Position zu beziehen:

Die Geschäftsgrundlage aller Elternvereine im partnerschaftlichen Wirken mit den Lehrern und Schülern ist eine lebendige und ernstgenommene Schulautonomie, deren Stärkung von allen politischen Seiten praktisch täglich verlangt wird.

Der NÖ Landesverband der Elternvereine bekennt sich zur verfassungsmäßig vorgesehenen „angemessenen Differenzierung“ (Art 14 B-VG) der Schularten. Das bedeutet, dass in der Bildungslandschaft neben der Neuen Mittelschule auch öffentliche Gymnasien in der Ausprägung der AHS-Langform in zumutbarer Entfernung zu bestehen haben.

  • Im Falle der Schaffung sogenannter „Modellregionen“, die die Abschaffung von Gymnasium und Neuer Mittelschulen zugunsten von Gesamtschulen bedeuten, fordert der Landesverband daher konsequent, dass dies keinesfalls ohne verbindliche Einbeziehung der betroffenen Schulpartner vor Ort im Rahmen der Schulautonomie erfolgen darf.
  • Diese verbindliche Mitsprache ist gesetzlich abzubilden und aus Gründen der Planungssicherheit für Eltern, Lehrer und Schüler mit einem qualifizierten Mehrheitsquorum von mindestens 2/3 der Stimmen in den zuständigen Schulpartnergremien vor Ort vorzusehen.

  • Entscheidungen über die Köpfe der Betroffenen hinweg können unabsehbare bis hin zu unzumutbaren Mehrbelastungen (z. Bsp. enorm lange Schulwege) bei der Schulwahl durch die Eltern nach sich ziehen. Weiters halten wir eine derartige Entmündigung der Eltern und Lehrer für ein fatales Signal in einem Bildungssystem, das auf mehr Verantwortung und Motivation der vor Ort Beteiligten bauen sollte.

 

Adressatenkreis:

Bundesverband der Elternvereine an mittleren und höheren Schulen
Landesverbände der Elternvereine
Landeschulratspräsident für NÖ
BMBF (Bundesministerin)
Verfassungsausschuss (NR)
Bildungsausschuss (NR)
Bildungssprecher des Landtagsklubs

 



 

Weitere Beiträge...

  1. LEVNÖ Veranstaltungsübersicht Nov / Dez 2015
  2. 5. PEG-Jahrestagung
  3. Gespräch mit Landesschulinspektorin Mag. Susanne Ripper und Landesschulinspektorin HR Mag. Dr. Brigitte Schuckert
  4. Schulautonome Tage
  5. SCHULKOSTENSTUDIE der AKNÖ
  6. Empfehlung des LSR bezüglich Korrekturen von Schularbeiten aus dem Fach Deutsch
  7. Stellungnahme zur Ankündigung der Förderung von digitalen Schulbüchern
  8. Eine wichtige Information zur Abgabe der VWA
  9. Langtext zum Artikel in der SCHULZEITung 1_2015
  10. Einladung: Gespräch mit den Landesschulinspektoren für Pflichtschulen
  11. Keine Mindestgröße für NÖ Schulen!
  12. Resolutionen Jänner 2015
  13. Geplante Schließung des MilRG
  14. Stellungnahme des LEVNÖ zur geplanten Schließung des MilRG Wr. Neustadt
  15. Resolution zum Thema Sozialindex
  16. Druckfrisch: Die Schulanfangszeitung 2014/2015
  17. Die Änderung des Beurteilungsschlüssels zu Lasten der Schüler bei der Zentralmatura kann nicht akzeptiert werden.
  18. Neueste Meldung aus der Politik
  19. Vorstandswahl :
  20. Anträge und Resolutionen - Vollversammlung 2014
  21. Hinweis ORF Artikel: Schulen - Kritik an Test-Flut
  22. Erste Reaktion des Landesvorsitzenden zum Bifie-Datenleck
  23. BIFIE braucht Kontrolle
  24. Täglich Fitness zeigen!
  25. Offener Brief an die neue Bundesregierung
  26. Einladung
  27. Schulobstaktion 2013 / 14
  28. Wettbewerb für Elternvereine und Schülervertretung
  29. Malwettbewerb
  30. Vollversammlung des Ö Dachverbands der Elternvereine
  31. Machen Computer unsere Kinder dumm?
  32. Fotogalerie Vollversammlung u. Vortrag Dr. Spitzer
  33. Resolution Schulplatzgarantie
  34. Resolution betreffend Zweilehrersystem an der Neuen Mittelschule