Resolution des Vorstandes des NÖ Landesverbandes der Elternvereine (LEVNÖ) zu Schulautonomie und Modellregionen

Zu den von der Bundesregierung vorgesehenen Modellregionen und der damit verbundenen Einschränkung der Schulautonomie hat der NÖ Landesverband der Elternvereine in seiner Vorstandssitzung am 23.12.2015 folgende Resolution verfasst:

 

Resolution des Vorstandes des NÖ Landesverbandes der Elternvereine (LEVNÖ) zu Schulautonomie und Modellregionen

Am 17. Nov. 2015 wurden seitens der Bundesregierung im Wege eines Ministerratsvortrages (MRV) die politischen Eckpunkte einer Bildungsreform beschlossen.

Der Vorstand des Niederösterreichischen Landesverbandes der Elternvereine sieht sich in seiner Funktion zur Wahrung der Elternrechte veranlasst, im Besonderen hinsichtlich der geplanten künftigen Ausgestaltung der Schulautonomie, sowie zur im MRV angestrebten Schaffung von sogenannten Modellregionen nachfolgende grundsätzliche Position zu beziehen:

Die Geschäftsgrundlage aller Elternvereine im partnerschaftlichen Wirken mit den Lehrern und Schülern ist eine lebendige und ernstgenommene Schulautonomie, deren Stärkung von allen politischen Seiten praktisch täglich verlangt wird.

Der NÖ Landesverband der Elternvereine bekennt sich zur verfassungsmäßig vorgesehenen „angemessenen Differenzierung“ (Art 14 B-VG) der Schularten. Das bedeutet, dass in der Bildungslandschaft neben der Neuen Mittelschule auch öffentliche Gymnasien in der Ausprägung der AHS-Langform in zumutbarer Entfernung zu bestehen haben.

  • Im Falle der Schaffung sogenannter „Modellregionen“, die die Abschaffung von Gymnasium und Neuer Mittelschulen zugunsten von Gesamtschulen bedeuten, fordert der Landesverband daher konsequent, dass dies keinesfalls ohne verbindliche Einbeziehung der betroffenen Schulpartner vor Ort im Rahmen der Schulautonomie erfolgen darf.
  • Diese verbindliche Mitsprache ist gesetzlich abzubilden und aus Gründen der Planungssicherheit für Eltern, Lehrer und Schüler mit einem qualifizierten Mehrheitsquorum von mindestens 2/3 der Stimmen in den zuständigen Schulpartnergremien vor Ort vorzusehen.

  • Entscheidungen über die Köpfe der Betroffenen hinweg können unabsehbare bis hin zu unzumutbaren Mehrbelastungen (z. Bsp. enorm lange Schulwege) bei der Schulwahl durch die Eltern nach sich ziehen. Weiters halten wir eine derartige Entmündigung der Eltern und Lehrer für ein fatales Signal in einem Bildungssystem, das auf mehr Verantwortung und Motivation der vor Ort Beteiligten bauen sollte.

 

Adressatenkreis:

Bundesverband der Elternvereine an mittleren und höheren Schulen
Landesverbände der Elternvereine
Landeschulratspräsident für NÖ
BMBF (Bundesministerin)
Verfassungsausschuss (NR)
Bildungsausschuss (NR)
Bildungssprecher des Landtagsklubs

 



 

LEVNÖ Veranstaltungsübersicht Nov / Dez 2015

 

2015-11-09 18:00

*** VERSCHOBEN*** Jan. 2016 genauer Termin folgt*** -
2015-11-09 Wie Bildung für alle gelingen kann – Kinder mit anderer Erstsprache als Deutsch - Krems

2015-11-11 18:00 2015-11-11 Elternvertretung leichtegmacht 2.Termin
2015-11-20 12:30 move your body-move your brain
HTL Wiener Neustadt
2015-12-03 19:00 2015-12-03 Wohin nach der Neuen Mittelschule, Weitersfeld

 



 

5. PEG-Jahrestagung


                                                     

„move your body – move your brain!“

 

Fachtagung für Eltern und Schulpartner zum

Thema Bewegung von Kindern u. Jugendlichen

    

 

Freitag, 20. November 2015 12:30 – 16:30 Uhr

HTL Wiener Neustadt,

Dr. Eckener Gasse 2, 2700 Wiener Neustadt

Ehrenschutz:

Dr. Erwin Pröll

Landeshauptmann von Niederösterreich

 

„MOVE YOUR BODY – MOVE YOUR BRAIN!“

„Bewegung und körperliche Aktivität sind sehr wichtige Einflussfaktoren für ein gesundes Aufwachsen. Ausreichende Bewegung ist aber bei vielen Kindern – vor allem im steigenden Alter – nicht gegeben, da auch bei ihnen ein sitzender Lebensstil bereits weit verbreitet ist.“1

Studien belegen den Zusammenhang zwischen Bewegung und Gesundheit und die positive Auswirkung von Bewegung auf das Herz-Kreislauf-System, den Bewegungsapparat, die Verdauung, das Nervensystem, das Immunsystem und die Seele bis hin zu sozialem Nutzen.

Das Programm Vital4Brain setzt auf einen weiteren, wichtigen Nutzen von koordinierten Bewegungseinheiten, nämlich eine Steigerung von Aufmerksamkeit und Konzentration bei Schülerinnen und Schülern. Die Wirksamkeit dieser Methode wurde 2012 in einer Studie auch wissenschaftlich nachgewiesen.

Dr. Werner Schwarz, Direktor des BG Zehnergasse in Wr. Neustadt und Erfinder des Programms war selber Hochleistungssportler und informiert in dieser Tagung über alle relevanten Zusammenhänge zwischen Bewegung und Lernen.

 

PLATTFORM ELTERNGESUNDHEIT (PEG)

Um die Eltern für Gesundheitsthemen zu sensibilisieren, wurde 2010 die PEG

als eine Kooperation der großen österreichischen Eltern,- u. Familienverbände unter dem Dach der „Österreichischen LIGA für Kinder- und Jugendgesundheit“ gegründet. Seit August 2013 ist die PEG ein eigenständiger Verein.

Die 5. Jahrestagung der „Plattform Elterngesundheit“ beschäftigt sich mit dem Schwerpunktthema „Bewegung“ und beleuchtet das Thema im Bereich Familie und Schule. Es wird aufgezeigt, wie Eltern ihre Kinder v.a. im Jugendalter sinnvoll beim Lernen unterstützen können.

Natürlich kommt auch die aktive Bewegung des Publikums nicht zu kurz. Neben dem Vortrag einer Gesundheitsexpertin freuen wir uns ganz besonders auf den Beitrag von Michaela Dorfmeister, die Ihre Sicht als ehem. Spitzensportlerin und Mutter mit uns teilen wird. Außerdem erwartet Sie ein Marktplatz zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch.

1 Bundesministerium für Gesundheit (2012): Nationales Aktionsplan Bewegung, S.8

 

PROGRAMM


12:30 – 13:00 : Registrierung, Büchertisch (Thalia Fischapark), Market Place, kleine Erfrischung


13:00 – 13:30: Begrüßung & Eröffnung

Mag. Arch. Ute Hammel, Direktorin HTL Wiener Neustadt

Eveline Brem; Vorsitzende der Plattform Elterngesundheit

Mag. Paul Haschka, Stv. Vorsitzender des NÖ Landesverbands der Elternvereine, Bereichssprecher für die höheren und mittleren Schulen

Dr. Christian Stocker, Vizebürgermeister von Wiener Neustadt, in Vertretung von Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger

HR. Mag. Ernst Anzeletti, Bezirkshauptmann Wiener Neustadt

Abgeordneter zum NÖ Landtag, Ing. Franz Rennhofer, in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll

13:30 – 14:30: „Vital4Brain“

Mag. Dr. Werner Schwarz, Direktor BG Zehnergasse, Entwickler des Programms


14.30 – 15:00: Pause mit Buffet & Market Place & Büchertisch

15:00 – 15:30: „Alltagsg´schichten und Bewegungssachen“

Mag. Alexandra Benn-Ibler, „Initiative Tut-gut!“, Settingleitung Schule, Leitung Fachbereich Bewegung

15:30 – 15:50: Michaela Dorfmeister

Die ehemalige Spitzensportlerin und Mutter spricht über die Rolle der Eltern bei der sportlichen Entwicklung eines Kindes

15:50 – 16:00: Zusammenfassung und Ausblick

Eveline Brem; Vorsitzende der Plattform Elterngesundheit

16:00 – 16:30: Ausklang & Vernetzung beim Buffet


Moderation: Dr. Susanne Schmid, Stv. Vorsitzende der PEG, Ärztin

 Impressum für diese Einladung: „Plattform Elterngesundheit“ (PEG), Vereinssitz in: Strozzigasse 2, A-1080 Wien, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.elterngesundheit.at ; ZVR-Zahl: 564592023 ; Tel (Organisation, Fr. Wallner).: +43 664/300 82 86 | Foto: © Syda Productions - Fotolia.com

 

Einladung als PDF

 



 

Gespräch mit Landesschulinspektorin Mag. Susanne Ripper und Landesschulinspektorin HR Mag. Dr. Brigitte Schuckert

                                                                                     

Einladung an alle ElternvertreterInnen, FunktionärInnen in Elternvereinen & alle an Bildungsfragen interessierten Personen

Gespräch mit Landesschulinspektorin Mag. Susanne Ripper und Landesschulinspektorin HR Mag. Dr. Brigitte Schuckert

 

Termin:                   Montag, 5. Oktober 2015, 17:00 – 18:30 Uhr
Ort:                        Landesschulrat für NÖ (Tor zum Landhaus)
                             St. Pölten, Rennbahnstraße 29 Eingang D oder E, 3. Stock, Sitzungssaal

 

HR Mag. Dr. Brigitte Schuckert, Landesschulinspektorin für Handelsakademien und Handelsschulen und
Mag. Susanne Ripper, Landesschulinspektorin für humanberufliches Schulwesen (– mehr zum genauen Zuständigkeitsbereich: http://www.lsr-noe.gv.at/index.php/bmhs.html) berichten aus ihren Arbeitsbereichen und nehmen zu Ihren Fragen und Anliegen Stellung.

Wir laden alle interessierten Personen aus unseren Mitgliedsvereinen* herzlich zur Teilnahme ein! Aufgrund des beschränkten Platzangebots bitten wir um verbindliche Anmeldung (mit Angabe einer Telefonnummer) bis Donnerstag, 1.10.2015: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

*für Personen aus Elternvereinen, die nicht Mitglied im NÖ Landesverband der Elternvereine sind, halten wir bei der Veranstaltung eine Beitrittserklärung bereit.

Nutzen Sie diese Gelegenheit zu Kennenlernen, Austausch und Vernetzung! Wir freuen uns auf Ihr Kommen (bitte die Anmeldeinfo auf der Rückseite beachten)!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ing. Franz Schaupmann,

LEVNÖ Vorsitzender

 

 

Mag. Paul Haschka,

LEVNÖ Stv. Vorsitzender

Bereichssprecher mittlere und höhere Schulen

 

Mag. Gerhard Dafert,

LEVNÖ Stv. Vorsitzender

 

Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr,

LEVNÖ Stv. Vorsitzende

Bereichssprecherin Pflichtschulen

 

Einladung als PDF