LEVNÖ News Juni 2017

 

Niederösterreichischer Landesverband der Elternvereine
14.6.2017

Sehr geehrte Obfrau,
sehr geehrter Obmann, liebe Eltern!

Die neue Ausgabe des LEVNÖ Elternmagazins "Die SCHULZEITung" wird voraussichtlich Ende der kommenden Woche bei allen bei uns registrierten Obleute von Mitgliedselternvereinen und deren Schuldirektionen eintreffen. Online können Sie hier in der Juni Ausgabe lesen. Gerne senden wir gedruckte Exemplare zu.

Wir arbeiten auch schon an der Herbstausgabe der SCHULZEITung (erscheint Anfang Oktober). Gerne berichten wir über Projekte an Ihren Schulen! Bitte senden Sie uns Textbausteine, Fotos bis 28.8.2017. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unser Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! : 02743 280-5501; bzw. DW 5401

Am 21. September geht es weiter mit  „Elternvertretung leicht gemacht“ Teil I (Inhalt: Mitarbeit im Elternverein; Ort und Zeit: Gemeindesaal Maria Lanzendorf, 18 Uhr). Teil II (Inhalt: die gesetzlich verankerte Elternvertretung an Pflichtschulen im Klassen- und Schulforum, SchUG § 63 a) wird voraussichtlich am 19. Oktober ebenfalls in Maria Lanzendorf stattfinden. Ein weiterer Schulungsabend ist für Oktober in Großweikersdorf in Planung.

Wir danken im zu Ende gehenden Schuljahr allen FunktionärInnen in den Elternvereinen, den ElternvertreterInnen in den Schulgremien für Ihren aktiven Einsatz zum Wohl der Kinder und allen unsern Partnern und Sponsoren für die gute Zusammenarbeit!

Wie gewohnt senden wir untenstehend News und Veranstaltungshinweise, die wir aus der Fülle der täglich eingehenden Meldungen für Sie ausgewählt haben.

Für das LEVNÖ Teams grüßen herzlich und wünschen einen schönen Sommer!

DI Stefan Szirucsek

LEVNÖ Vorsitzender

Bereichssprecher Pflichtschulen

Dr. Martin Gundacker

LEVNÖ Stv. Vorsitzender

 

Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr

LEVNÖ Stv. Vorsitzende

 

Mag. Paul Haschka

LEVNÖ Stv. Vorsitzender

Bereichssprecher mittlere und höhere Schulen

 

 

sowie Mag. Ingrid Posch & Norbert Seeböck, LEVNÖ Sekretariat


 

Hier ausgewählte Informationen und Angebote, die unser Büro erreichen:



VISION 2020 - jeder Schule einen Elternverein

Wichtiges Bindeglied zwischen Schulleitung, PädagogInnen und Eltern sowie starker Partner bei der Schulentwicklung ist der Elternverein. Mit „VISION 2020“ wirbt der Ö Dachverband der Elternvereine gemeinsam mit den Landesverbänden für die Gründung neuer Elternvereine. Bis zum Schuljahr 2019/20 soll an jeder öffentlichen Pflichtschule ein Elternverein tätig sein.

Alle Bereiche des Standorts profitieren vom Engagement einer gut organisierten, aktiven Elternschaft.  Der LEVNÖ unterstützt gerne mit  Beratung und Weiterbildungsangeboten!

Elternfeedback
An dieser Stelle noch eine Bitte an alle ElternvertreterInnen, die daran denken, sich im nächsten Schuljahr aus der Elternvereinsarbeit zurückzuziehen: Vielleicht wollen Sie uns über Ihre Erfahrungen im Elternverein ein kurzes Feedback geben:

Was waren wichtige Impulse für Sie?
Welche Fehler sollten NeueinsteigerInnen vermeiden?
Was wollen Sie dem LEVNÖ empfehlen?

Geben Sie Ihre Erfahrungen weiter! Eine Auswahl unter den Zuschriften werden wir (vorbehaltlich Ihrer Zustimmung) anonymisiert veröffentlichen. Wir freuen über Nachrichten, über Feedback von allen ElternvertreterInnen in unseren fast 600 Mitgliedsvereinen!


 

Ausbildung bis 18

Das Bundesgesetz betreffend die Ausbildungspflicht bis 18 ist am 1. August 2016 in Kraft getreten und gilt für alle Jugendlichen, die mit Ende des Schuljahres 2016/2017 ihre allgemeine Schulpflicht erfüllt haben. Das heißt, alle Personen unter 18 Jahren müssen nach der Pflichtschule eine weitere Schule besuchen oder eine Ausbildung machen. Erziehungsberechtigte sind verpflichtet, mit der zuständigen Koordinierungsstelle Kontakt aufzunehmen, wenn Ihr Kind seit vier Monaten weder in Schule noch Ausbildung ist.

Die Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 (eingerichtet von der Landesstelle für NÖ des Sozialministeriums) veranstaltet am 19.06.2017 einen Informationsnachmittag zur AusBildung bis 18 für Eltern/Erziehungsberechtigte, LehrerInnen und interessierte Personen aus der Jugendarbeit. Im Rahmen von kurzen Vorträgen und persönlicher Beratung werden grundlegende Fragen zum Thema beantwortet und auch die Arbeit des Jugendcoachings wird vorgestellt. Informationsmaterial zur AusBildung bis 18 in 8 verschiedenen Sprachen liegt zur Mitnahme auf und kann bei der Koodinierungsstelle bestellt werden.

Montag, 19. Juni 2017 von 14:00 bis 18:00 Uhr
Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 NÖ
Heinrich-Schneidmadl-Straße 15
3100 St. Pölten, 2. Stock

Tel: 0800 700 118

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; www.AusBildungbis18.at

Der Informations- und Umsetzungserlass des Bildungsministeriums zur AusBildungspflicht bis 18 ist nachzulesen unter:
https://www.bmb.gv.at/schulen/unterricht/ba/erlass_ausbildung_bis_18.pdf?5te5jb



NÖGKK Kinderbewegungstag

Jede Menge Sport, Spiel und Abenteuer gibt es beim Kinderbewegungstag der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) am 24. Juni in Traiskirchen. Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren können die für sie richtige Sportart ausprobieren. Ob Bull-Riding, Bungee-Trampolin, Slackline oder verschiedene Ball- und Kampfsportarten – für jede/n ist etwas dabei. Ebenso am Programm stehen Geschicklichkeits-, Fitness- und Reaktionstests sowie kreative Stationen. Darüber hinaus stellen sich Vereine und Organisationen der Region vor. Die Teilnahme ist kostenlos. Detaillierte Infos gibt es im Internet unter www.noegkk.at

NÖGKK-Kinderbewegungstag in Traiskirchen
Wann: 24. Juni 2017, 10:00 bis 17:00 Uhr
Wo: Sportzentrum, Hochmühlstraße 30

Infos unter 050899-0254 und unter www.noegkk.at



Paten statt Worte 

auf sinnvolle Art helfen: Pate/Patin für ein Flüchtlingskind werden

„PatInnen für alle“ sucht engagierte Leute als Pate oder Patin für  Patenschaften für Kinder und Jugendliche in Familien und Fremdbetreuung sowie unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF).

PatInnen für alle ist derzeit in folgenden Gemeinden aktiv:
Baden, Biedermannsdorf, Gablitz, Gänserndorf, Purkersdorf, St. Andrä Wördern, Ternitz und Wien.

In allen 8 Gemeinden warten zahlreiche Kinder und Jugendliche auf eine Patin oder Paten: sie sehnen sich nach einer Vertrauensperson, nach einem Ansprechpartner für ihre Sorgen und auch ihre Träume.

Ziel ist ein langfristiger Beziehungs- und Vertrauensaufbau zur PatIn und die Einbindung in zusätzliche soziale Netzwerke durch die PatIn.

Am 21.6. findet in Ternitz und am 28.6. in Gänserndorf ein Infoabend statt:
Informationen bei Vereinsobfrau Erika Kudweis, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.patinnenfueralle.at/


 

NÖ Sprachenoffensive für Tschechisch, Slowakisch und Ungarisch

Kenntnisse der Nachbarsprachen bieten einen persönlichen Mehrwert, schaffen enorme Vorteile im beruflichen Umfeld und helfen Sprachbarrieren abzubauen.

Niederösterreich hat die Herausforderungen und Chancen in den Grenzregionen lange schon erkannt und setzt mit dem umfassenden Lernangebot im Rahmen der NÖ Sprachenoffensive für Tschechisch, Slowakisch und Ungarisch bewusst auf Mehrsprachigkeit. Aufbauend auf spielerischem Lernen in den Kindergärten schließt der Unterricht in den Schulen direkt an und wird durch Fachsprachangebote für Erwachsene ergänzt. Allein im Schuljahr 2016/17 nutzten über 4.000 Schülerinnen und Schüler an 166 Schulen das Nachbarsprachenangebot – ein Projekt, das sich in Europa durch grenzüberschreitende Kooperationen bereits einen Namen gemacht hat.

Im Büro der Sprachkompetenz NÖ laufen hierfür die Fäden zusammen. Mit der Entwicklung von Lernmaterialen, der Betreuung von grenzüberschreitenden Schulprojekten und -partnerschaften, aber auch der Ausarbeitung von Sprachführern mit Fachvokabular in spezifischen Bereichen wie Wirtschaft, Tourismus, Natur, Sicherheitswesen, Feuerwehr und Gesundheitswesen leistet die Initiative Sprachkompetenz NÖ darüber hinaus seit Jahren Pionierarbeit zur Förderung sprachlicher und interkultureller Kompetenzen.

Nähere Informationen: Sprachkompetenz NÖ, Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur, 2130 Mistelbach, Hauptplatz 4, Telefon 02572/9025-11511, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.sprachkompetenz.at


 

Caritas Lerncafés

In den Caritas Lerncafés erhalten Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 15 Jahren aus sozial benachteiligten Familien kostenlose Unterstützung beim Lernen, Lern- und Nachmittagsbetreuung.

Die Lerncafés stehen allen Kindern offen,  richten sich besonders auch an Kinder mit Migrationshintergrund. Neben der gezielten Lernhilfe, geht es auch darum, Kindern Freude am Lernen zu vermitteln.

 Informationen über Anmeldung und Standorte finden Sie auf den Infoseiten der Caritas Lerncafés Wien (NÖ Ost und Süd) und der Caritas St. Pölten



NÖ Talentesommer

Angebote der NÖ Begabtenakademie

Die NÖ Begabtenakademie bietet Kindern und Jugendlichen in den Ferien an elf Standorten in ganz Niederösterreich ein buntes Programm mit neuen und kreativen Zugängen zur Förderung verschiedenster Talente: Roboter bauen, in die Welt der Lebensmittelchemie eintauchen, mit coolen Wassermischungen und sprudelnden Überraschungen experimentieren, fremde Welten und geheimnisvolle Galaxien erkunden, wissenschaftliche Modelle entdecken oder Computerspiele programmieren ....

An elf Standorten wird Kindern und Jugendlichen abseits des Schuljahres die Möglichkeit geboten, ihre Stärken in verschiedenen Disziplinen – sei es im Bereich der Sprachen, der Naturwissenschaft oder der Technik – zu entdecken und ihren Interessen gemeinsam mit Gleichgesinnten nachzugehen, aber auch  Spaß und Spannung kommen beim Talentesommer aber nicht zu kurz.

Talentesommer-Angebote finden in Amstetten, Baden, Ebergassing, Hafnerbach, Hernstein, Klosterneuburg, Korneuburg, Krems, im Rahmen der Mödlinger Sommerwochen, in Oberwaltersdorf und im Rahmen des KinderUNIversums in Waidhofen an der Ybbs statt.

Nähere Informationen zu den Angeboten und zur Anmeldung auf www.noe-begabtenakademie.at  bzw. Dr. Johannes Gold, NÖ Kreativ GmbH, Telefon 0664/88 30 88 33, Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

AUVA CoPilotenTraining

Auch im Schuljahr 2017/18 wird das AUVA CoPilotenTraining bundesweit Volksschulen angeboten.

Grundidee des AUVA CoPilotenTrainings ist es, in einem erlebnispädagogischen Rahmen mit den Kindern zu erarbeiten WARUM man sich im Auto IMMER anschnallen muss, WER für die konsequente Sicherung von Kindern eigentlich verantwortlich ist, und WIE man sich im Auto RICHTIG anschnallt.

Das Training findet direkt an der Schule, idealerweise im Turnsaal mit SchülerInnen der 3. Schulstufe statt. Zu diesen Trainings werden mittels beigestellter Elterneinladung ALLE Eltern eines Schulstandortes eingeladen.

Anmerkung LEVNÖ: Die Bewerbungsfrist für das Copilotentrainig im kommenden Schuljahr ist zwar bereits beendet, Eltern können aber schon im Herbst die Bewerbung im kommenden Frühjahr vorschlagen (Klassenforum, Schulforum)

Tipps zum richtigen Anschnallen finden Eltern unter Autokindersitz.at sowie einen neuen Leitfaden des BMVIT wie Kinder im Straßenverkehr lernen, sich sicher und sozial kompetent zu verhalten.


 

Ausbildung für Trainer/innen für Deutsch als Fremd- bzw. Zweitsprache (DaF/DaZ)

Lehrgang zum/zur DaF/DaZ-Trainer/in des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF)

Qualifizierung für das Unterrichten von Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache

Im Rahmen des Lehrgangs wird von ÖIF-Mitarbeiter/innen sowie externen Expert/innen umfassendes Wissen über die theoretischen Grundlagen auf Basis aktueller Standards und neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse des Unterrichts im Bereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache vermittelt. Gleichzeitig wird ein besonderer Schwerpunkt auf praktische Unterrichtserfahrung gelegt – im Rahmen von Hospitationen und eigener Unterrichtspraxis erhalten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, theoretisches Wissen in der Praxis zu erproben und erhalten auch die Möglichkeit eines Austausches mit bereits langjährig tätigen ÖIF-Trainer/innen.

Hier finden Sie weitere Informationen über Inhalte, Voraussetzungen, Anmeldung und Kosten des Lehrgangs.


 

Zu viele Ferien – zu wenig Angebote?

Ferien- und Freizeitangeboten für Kinder von 6 bis 15 Jahren auf ferienchecker.at

Eltern finden in diesem Serviceportal Angebote zur Ferien- und Freizeitgestaltung für ihre Kinder. Nach Alter, Interessen, Datum und Wohnort bzw. aktuellem Aufenthaltsort der Kinder.

Kinderbetreuungs-Organisationen, Vereine, Tourismusanbieter und Gemeinden können ihre Angebote kostenlos eintragen und vorstellen.

Eine Übersicht aller 2620 bereits eingetragenen Kinderbetreuungsorganisationen samt Öffnungszeiten, wie öffentliche und private Kindergärten, Kinderkrippen, Tageseltern, Omadienste, Babysitter-Initiativen sowie Feriencampanbieter und Anbeiter von Kinderfreizeitaktivitäten finden Sie hier

Eine Intitiative von Dr. Sabine Wölbl. Gutachterin bei familienfreundlichen Gemeinden in Österreich und Auditorin für ausgezeichnete Unternehmen in Österreich.


 

Landestheater Niederösterreich

Schulen und Kindergärten, Vorschau Saison 2017/18

DIE GEGGIS & DIE KLEINE HEXE

Für Kindergärten und Volksschulen sind ab Herbst zwei humorvolle und musikalische Produktionen im Programm.

Mit viel Humor, Musik und in gereimter Sprache erzählt der Kinderbuchklassiker DIE GEGGIS von Mira Lobe, wie zwei Kinder die Vorurteile ihrer Familien überwinden.
Empfohlen ab 4 Jahren

In DIE KLEINE HEXE von Otfried Preussler findet die kleine Hexe mit der Hilfe ihres Raben Abraxas heraus, was gut und was böse ist. Empfohlen ab 6 Jahren

THEATERVERMITTLUNG - Theatererlebnisse intensivieren

Rund um die Vorstellungsbesuche oder auch speziell für PädagogInnen bieten wir im Herbst wieder ein UMFANGREICHES VERMITTLUNGSPROGRAMM – Patenklassen, Materialmappen, Vor- und Nachbereitungen und die Fortbildungsreihe AUFWIND, die eine frische Brise in ihren Unterricht bringen kann.
www.landestheater.net


 

Auszeit auf der Schallaburg

Wie wär's mit einem Ausflug auf die Schallaburg? Neben den Ausstellungen "ISLAM" und "Freyheit durch Bildung. 500 Jahre Reformation" gibt es einiges zu entdecken:
 

  • Spezielle Familienrundgänge durch die Ausstellungen
  • Mit den schallaBURGGESCHICHTEN am Mediaguide das Schloss auf eigene Faust erkunden
  • Regionale Kulinarik im Schlossrestaurant
  • Vom Apfelbaum bis Damaszenerrose: Im Schlossgarten entspannen und die Natur genießen
  • Bogenschießen (kostenlos für alle ab 7 Jahren; Samstag, Sonn- und Feiertag um 13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr)
  • Abenteurspielplatz mit 35 Meter langem Drachen 

Mit der Saisonkarte steht Ihnen die Schallaburg zum Preis eines Tagestickets (11,- Euro) für die gesamte Ausstellungsdauer offen!

Die Sonderausstellung "Freyheit durch Bildung. 500 Jahre Reformation" begibt sich auf eine Spurensuche in ein wichtiges und oft vergessenes Kapitel niederösterreichischer Geschichte und will zum Nachdenken über grundsätzliche Aspekte der immer aktuellen Bildungsdiskussion anregen. „Wer trägt Verantwortung für Bildung? Wer bestimmt die Lehrinhalte? Wessen Interessen stehen dabei im Vordergrund?

Die Ausstellung  ISLAM beschäftigt sich mit Fragen „Wie findet Begegnung zwischen Kulturen und Religionen statt? Wie gehen wir mit Verschiedenheit um?“ Im Fokus der Ausstellung stehen muslimische Kulturen in Österreich.

Ausgangspunkt sind Begegnungsräume von heute: Anhand vertrauter Situationen im täglichen Zusammenleben werden aktuelle Fragen, historische Entwicklungen und unterschiedliche Sichtweisen in den Mittelpunkt gerückt.

Bis 5. November 2017



Alle bisherigen LEVNÖ Newsletter hier zum Nachlesen

Mitteilungen ohne Gewähr! Sie erhalten unsere News, weil Sie in unserer Verteilerliste eingetragen sind.
News Abbestellen mit Betreff "keine news". Ein Nichtmelden werten wir ausdrücklich als Ihre freundliche Zustimmung, unsere News weiterhin zu erhalten.
Redaktion: Mag. Ingrid Posch
NÖ Landesverband der Elternvereine Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten
Tel. 02742/ 280-5501 Fax: 02742/ 280-1111
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.levnoe.at
ZVR-Zahl: 089384592