LEVNÖ News Februar 2017

LEVNÖ News Februar 2017

Niederösterreichischer Landesverband der Elternvereine
1.2.2017

Sehr geehrte Obfrau,
sehr geehrter Obmann, liebe Eltern!

Im Dezember Newsletter berichteten wir über das Rundschreiben 16/2016 betr. Lern- und Arbeitsmittel aus dem Bildungsministerium. Zur Kritik des NÖ Landesverbands der Elternvereine an der Mehrbelastung der Eltern durch „Zwangslaptops“ berichteten die NÖN–Niederösterreichischen Nachrichten in einem ganzseitigen Artikel.

Nunmehr hat die Bundesregierung in ihrem Arbeitsprogramm die Finanzierung von digitalen Endgeräten für Schulkinder ab der 5. Schulstufe fixiert. Der LEVNÖ Vorstand hat in seiner Sitzung vom 30. Jänner eine Resolution zum Thema verfasst.

Die LEVNÖ Vollversammlung findet am Freitag, 17. März 2017, 17 Uhr im Landesschulrat für NÖ in St. Pölten statt. Bitte merken Sie schon jetzt diesen Termin vor! Die Einladung mit Tagesordnung folgt in Kürze.

Bei dieser Vollversammlung wird statutengemäß auch ein neuer Landesvorstand gewählt. Franz Schaupmann steht nach 15 jähriger Tätigkeit als Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. Die für die neue Vereinsperiode (2017-20) kandidierenden Personen finden Sie im Wahlvorschlag auf unserer Homepage. Wollen auch Sie im LEVNÖ Landesvorstand mitarbeiten? Wenn ja, bitten wir um umgehende Rückmeldung!

Wahlvorschläge oder Anträge an die Vollversammlung müssen spätestens am 12.3. bei uns eintreffen.

Namens des gesamten LEVNÖ Teams wünschen schöne Semesterferien grüßen herzlich:

Ing. Franz Schaupmann

LEVNÖ Vorsitzender

Mag. Gerhard Dafert

LEVNÖ Stv. Vorsitzender

 

Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr

LEVNÖ Stv. Vorsitzende

Bereichssprecherin Pflichtschulen

 

Mag. Paul Haschka

LEVNÖ Stv. Vorsitzender

Bereichssprecher mittlere und höhere Schulen

sowie Mag. Ingrid Posch & Norbert Seeböck, LEVNÖ Sekretariat


 

Hier eine Auswahl der zahlreichen Meldungen, die unser Büro erreichen:

 


 

 

Internationale Sommerakademie Semmering 2017

18. Sommerakademie für Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse Volksschule: 17. - 21. Juni 2017  (Anmeldung bis 7. 4. 2017)

19. Internationale Sommerakademie für AHS-Oberstufe und BHS: 22. - 29. Juni 2017  (Anmeldung bis 7. 4. 2017)

Sommerakademie für Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe (1. - 4. Kl. NMS / AHS-Unterstufe): 1. - 6. Juli 2017        (Anmeldung bis 21. 4. 2017)

Bei den NÖ Sommerakademien am Semmering wird in einer besonders positiven Atmosphäre auf Interessen und Begabungen der Teilnehmer/innen eingegangen. Jedes Jahr werden dabei von (hoch) begabten Kindern und Jugendlichen Spitzenleistungen erbracht, begleitet von besonders engagierten und motivierten Kursleiter/innen.

Alle Kurse (Kursprogramm) garantieren neben intellektuellen Herausforderungen im Unterricht auch ein Rahmenprogramm während der Pausen bzw. in der unterrichtsfreien Zeit. Kooperatives Arbeiten und Kopfzerbrechen haben Platz genauso wie gemeinsames Erleben und eine ordentliche Portion Spaß beim sportlichen Ausgleich.

Die Anmeldung zu allen Sommerakademiekursen erfolgt über die Schulen.

Pädagogische Leitung: Mag. Alfred Nussbaumer, Fachinspektor für Informatik, Chemie, Darstellende Geometrie beim Landesschulrat für NÖ, Referat für Begabungs- und Begabtenförderung 



„proHTL NÖ“

Neue Förderinitiative der metalltechnischen und der chemischen Industrie Niederösterreichs für HTLs im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik oder Informatik

Eine HTL kann damit bis zu 70.000 Euro für ein innovatives Schulprojekt als Förderung erhalten. Begleitet wird die Initiative vom Industriewissenschaftlichen Institut (IWI). Die Einreichphase für die Projekte startet heuer am 1. Februar und dauert bis 31. März. Die Einreichunterlagen sind ab 1. Februar unter www.prohtl.at  verfügbar. Um eine nachhaltige Förderung der HTLs zu sichern, wurde die Initiative von der metalltechnischen und der chemischen Industrie Niederösterreichs über mehrere Jahre hinaus fixiert.



BeSt Wien - Die Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung

2.-5. März 2017 Wien Stadthalle
Alle Informationen zum Thema Beruf, Studium und Weiterbildung unter einem Dach. Genaue Infos zu den Ausstellern, Programm etc. finden Sie hier.
Veranstalter sind das Bundesministerium für Bildung, das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und das Arbeitsmarktservice Österreich.


 

Österreichs Jugend lernt ihre Bundeshauptstadt kennen

Seit mehr als 60 Jahren wird es Schulgruppen der 7. bis 13. Schulstufe aus ganz Österreich ermöglicht mit sehr geringem finanziellem Aufwand die Bundeshauptstadt kennen zu lernen.

Die Unterkunft wird vom BMB in Jugendgästehäusern organisiert. Vollverpflegung ist vorgesehen.

Teilnahmeberechtigt sind SchülerInnen der 7. – 13. Schulstufe. Anmeldung vom 1. März bis 30. April 2017 für das Schuljahr 2017/18. Schulen richten ihre Anmeldung unter http://wienaktion.bmb.gv.at  innerhalb dieses Zeitraumes an das BMB, Wien-Aktion.

Die Teilnahmegebühr (5 Tage: Montag früh bis Freitag Nachmittag) beträgt pro Person (Jugendliche und Begleitpersonen) € 161,–. Darin enthalten sind die Kosten für Unterkunft und Verpflegung, alle im Programm enthaltenen Besichtigungen, eine Netzkarte der Wiener Linien und eine Theaterkarte.

Weitere Details zur Wien Aktion können in den Schuldirektionen erfragt werden.


 

Wettbewerb: Europäisches Sprachensiegel 2017

Mehrsprachige Lernräume - zur Vielfalt ermutigen, zur Teilhabe befähigen!

Kindergärten, Schulen, Pädagogische Hochschulen, Fachhochschulen, Universitäten, Institutionen der Erwachsenenbildung sowie Vereine, Behörden, Gemeinden und NGOs sind eingeladen, ihre Projekte einzureichen und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Das Schwerpunktthema 2017 "Mehrsprachige Lernräume - zur Vielfalt ermutigen, zur Teilhabe befähigen" bietet Raum für ein breites Spektrum an Initiativen. Einsendeschluss ist der 5. Mai 2017.

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie  hier und auf der Website www.oesz.at/sprachensiegel

Der Sprachensiegel-Wettbewerb wird vom Österreichischen Sprachen-Kompetenz-Zentrum im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und der Nationalagentur Erasmus+ Bildung durchgeführt.

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich jederzeit gerne an Ihre Ansprechpersonen am ÖSZ:
Karin Weitzer & Brigitte Stückler-Sturm ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ), 0316 824150


 

Freiwilliges Umweltjahr

Einsatzplätze in den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz, Tier-, Natur- und Artenschutz sowie Umweltbildung, Ökologische Landwirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit

Das Freiwillige Umweltjahr bietet jungen Menschen ab 18 Jahren die Möglichkeit, sechs bis zwölf Monate in verschiedenen Organisationen aktiv mitzuarbeiten. Die Freiwilligen kommen bei ihrer Tätigkeit entweder draußen in der Natur in National- und Naturparks, im landwirtschaftlichen Bereich, in Tierheimen oder auch im Büro zum Einsatz. Zusätzlich zu ihrer Tätigkeit absolvieren sie auch den von der Jugendumweltplattform organisierten FUJ-Begleitlehrgang, der Ausbildungsmodule zum Projektmanagement in den Bereichen Umwelt- Naturschutz und Nachhaltigkeit enthält. Das Erlernte wird in der Praxis in konkrete Projekte umgesetzt, die bei den Projektaktionstagen zum jeweiligen Jahresende  präsentiert werden. Seit 2013 wird das Freiwillige Umweltjahr auch als Zivildienstersatz (mindestens 10 Monate) anerkannt.

Nähere Informationen unter www.fuj.at


 

Comic & Karikatur Wettbewerb – Alles was Recht ist

NÖ Landesausstellung 2017, 1. April – 12. November in Pöggstall
Hier finden Sie alle Informationen zur Teilnahme am Comic & Karikatur Wettbewerb.
Auf Anfrage erhalten SchülerInnen kostenlos eine Anleitung (pdf) zum Comiczeichnen.
Die Anleitung erhalten Sie von Mag. Sibylle Gusenbauer (Kunstverein Lin-c) unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder als Download unter www.lin-c.net

Comics bis 15.4.2017 einsenden an:
Karikaturmuseum Krems
Franz - Zeller - Platz 2
A-3500 Krems


 

Innocence in Danger

Kinder vor sexualisierter Gewalt im Netz bewahren
Nur wer die Gefahren kennt, kann sich angemessen vorbereiten und wehren!

Workshops und Seminare von Innocence in Danger bieten bundesweit sichere Expeditionen durch den Mediendschungel:

• für Kinder und Jugendliche von 4-19 Jahren

• für Eltern

• für pädagogische Fachkräfte wie LehrerInnen, SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen, BeraterInnen und andere Interessierte.

Innocence in Danger Austria
Gonzagagasse 15
1010 Wien
tel. +43 (0) 1 5350596

e Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.InnocenceInDanger.at


 

Erholung für Kinder aus Belarus – Gastfamilien gesucht

Nach der Katastrophe von Tschernobyl (Ukraine) gingen mehr als 75 % der Emissionen auf das Gebiet Weißrusslands (Belarus) nieder. Sehr viele Bewohner der Republik Belarus sind nach wie vor erhöhter Strahlung ausgesetzt..

Ein Erholungsaufenthalt in unbelasteter Umgebung, bei gesunder Ernährung ist besonders für Kinder sehr wertvoll. Seit 1993 werden durch das Projekt „Erholung für Kinder aus Belarus“ pro Sommer bis zu 250 Kinder zur Erholung nach Österreich eingeladen.

Die Kinder zwischen 9  und 16 Jahren werden für drei Wochen in Familien untergebracht und betreut. Wenn auch Sie bereit sind, im kommenden Sommer ein Kind in Ihre Familie aufzunehmen, melden Sie sich bitte bei Frau Maria Hetzer Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren/Paten die sich an den (Reise)Kosten beteiligen wollen, sind ebenso gesucht! Weiter Infos zur Initiative: http://www.belarus-kinder.net/


 

Semesterferien im Museum Niederösterreich

Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre freier Eintritt!

Sonderausstellung  „MuH - Mensch und Haustier“ (noch bis So, 12. Februar 2017)

Täglich von 13 – 17 Uhr Kreativ- und Experimentierstationen (Materialkostenbeitrag EUR 1,50 pro Person) und um 14 Uhr Familienführung durch das Haus der Natur (Führungsbeitrag pro Familie EUR 6,40 (max. 2 Erwachsene und 4 Kinder). Hier gibt’s das Ferienprogramm mit allen Infos zum download!

 


Alle bisherigen LEVNÖ Newsletter hier zum Nachlesen

Mitteilungen ohne Gewähr! Sie erhalten unsere News, weil Sie in unserer Verteilerliste eingetragen sind.
News Abbestellen mit Betreff "keine news". Ein Nichtmelden werten wir ausdrücklich als Ihre freundliche Zustimmung, unsere News weiterhin zu erhalten.
Redaktion: Mag. Ingrid Posch
NÖ Landesverband der Elternvereine Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten
Tel. 02742/ 280-5501 Fax: 02742/ 280-1111
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.levnoe.at
ZVR-Zahl: 089384592