Schulautonome Tage

NÖ SchZG § 3 (5) Das Schulforum oder der Schulgemeinschaftsausschuss können in jedem Unterrichtsjahr
bis zu vier Tage aus Anlässen des schulischen oder sonstigen öffentlichen Lebens schulfrei erklären…..
Der Landesschulrat hat für Schulen, an denen für alle Klassen und Schulstufen der Samstag schulfrei ist, zwei
zwischen unterrichtsfreie Tage fallende Schultage in jedem Unterrichtsjahr durch Verordnung schulfrei zu erklären.
Diese schulfrei erklärten Tage vermindern die für die Schulfreierklärung durch das Schulforum oder den
Schulgemeinschaftsausschuss vorgesehenen vier Tage.
(www.ris.bka.gv.at/lr-niederösterreich)


Gestaltungsmöglichkeiten der Eltern:

  • Schulfreie Tage können, müssen aber nicht beschlossen werden. Elternvertreter können daherim Schulforum einzelne oder alle schulfreien Tage ablehnen (2/3 Mehrheit in jedem Vertretergremium erforderlich)
  • Die Landesschulräte legen 2 Tage /Schuljahr per Verordnung fest.
  • Der Landesverband empfiehlt den Eltern, frühzeitig Vorschläge an die Schulleitung einzubringen und nach Möglichkeit einvernehmliche Lösungen zu suchen (am besten schon zu Beginn des 2.Semesters für das darauffolgende Schuljahr)
  •  Werden die von der Schulleitung vorgeschlagenen schulfreien Tage von den Elternvertretern abgelehnt, ist an diesen Tagen regulärer Unterricht zu halten. Sprechtage können auch an einem regulären Unterrichtstag außerhalb der Unterrichtszeit abgehalten werden.
  • Eine Festlegung schulfreier Tage im Schulforum ohne vorhergehende Beratung zwischen Schulleitung und Elternvertretern ist aus der Sicht des NÖ Landesverbandes abzulehnen (nicht überrumpeln lassen!) Spätestens mit der Einladung zum Schulforum sollten die vorgeschlagenen schulfreien Tage bekanntgegeben werden.
  • Bei der Festlegung der schulfreien Tage sollte nach Möglichkeit Übereinstimmung mit anderen Schulen am Standort, bzw. in örtlicher Nähe gesucht werden
  • Elternmeinung frühzeitig einholen und abstimmen, am besten schon bei der Jahreshauptversammlung für das nächste Schuljahr Vorschläge diskutieren

 

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!
Ing. Franz Schaupmann, LEVNÖ Landesobmann
Mag. Ingrid Posch, Sekretariat