Stellungnahme zur Ankündigung der Förderung von digitalen Schulbüchern

Zur Ankündigung der Förderung von digitalen Schulbüchern aus dem Familienministerium hält der Landesobmann der NÖ Elternvereine Franz Schaupmann fest:

„Jetzt keine neuen Baustellen im Bildungsbereich! Unsere Kinder verarbeiten derzeit mühevollst die von der Politik zu verantwortenden „Reformen“ im Bildungsbereich. Gerade die jüngsten Serverpeinlichkeiten rund um die Neue Reifeprüfung sollten die Politik wachrütteln! Es geht um die Kinder und nicht um Eitelkeiten und emsige Geschäftstätigkeiten der IT-Branche.“

Die Eltern erwarten im Bildungsbereich, dass zunächst die begonnenen Baustellen fertiggestellt und evaluiert werden. Schaupmann abschließend: „Die Eltern haben nach den jüngsten Erfahrungen mit den Pannen bei der elektronischen Ablage der Maturaarbeiten derzeit wenig Anlaß, neuen digitalen Ideen der Politik Vertrauen zu schenken. Schüler und Eltern aus einfachen sozialen Verhältnissen werden hier unnötig verunsichert. Lösen wir doch einmal die Probleme, die uns die Politik in den letzten Jahren geschaffen hat!“